Wobei 40 Jahre alte Rechner schneller als aktuelle PCs sind

    31. Dezember 2017, 11:47
    405 Postings

    Tastatureingaben über die Jahrzehnte immer langsamer geworden – Apple IIe schlägt alle aktuellen Systeme

    In den letzten Jahrzehnten hat sich die Computertechnologie rasant weiterentwickelt. Selbst der billigste PC des Jahres 2017 ist um ein Vielfaches schneller als das schnellste System vor 40 Jahren. Und doch ist es immer auch eine Frage, woran man Performance festmacht. Während es in Hinblick auf die pure Rechenleistung keinerlei Zweifel an der Überlegenheit aktueller Systeme gibt, haben alte Rechner aber auch Bereiche, in denen sie besser abschneiden.

    Vergleich

    In Sachen Texteingabe sind 40 Jahre alte Systeme aktuellen Rechnern überlegen, streicht der Entwickler Dan Luu in einem Blogeintrag heraus. Die Zeit zwischen dem Druck auf eine Taste und dem Erscheinen eines Buchstabens am Screen sei heutzutage zum Teil deutlich höher als noch vor einigen Jahrzehnten. Während etwa ein Apple IIe lediglich eine Latenz von 30 Millisekunden in dieser Hinsicht aufwies, bewegt sich so manch aktueller Rechner wie das Lenovo Thinkpad X1 Carbon bei 150 Millisekunden oder mehr.

    Das mag auf den ersten Blick nach eine vernachlässigbaren Größe klingen, die Forschung widerspricht einer solchen Einschätzung aber. Latenzen über 100 Millisekunden führen nämlich laut einer früheren Untersuchung der Nielsen Group zu einer höheren Fehlerwahrscheinlichkeit beim Tippen.

    Ursachenforschung

    Der Grund für die Überlegenheit der älteren Systeme ist ebenfalls schnell erklärt: Bei diesen war die Tastatur noch sehr direkt an das restliche System angebunden, während moderne PCs wesentlich komplexer seien und so auch die Eingaben einen längeren Weg nehmen müssten. Zudem würde bei aktuellen Rechner üblicherweise die Gleichmäßigkeit der Darstellung über die reine Performance priorisiert.

    Bonus Track: Touch

    Doch Luu hat sich auch andere Eingabemethoden angesehen, und dabei zeigt sich ebenfalls ein interessantes Ergebnis: Die schnellsten Touchscreens liefert nämlich durchgängig Apple, wobei das iPad Pro 10,5 mit Stift und einer Latenz von 30 Millisekunden klar an der Spitze liegt. Die meisten iPhones liegen hingegen im Bereich von 70-80ms während andere Hersteller hier ebenfalls deutlich über 100ms kommen. (apo, 31.12.2017)

    • Auch der Commodore PET aus dem Jahr 1977 ist bei Texteingaben schneller als aktuelle Systeme.
      foto: andreas proschofsky / der standard

      Auch der Commodore PET aus dem Jahr 1977 ist bei Texteingaben schneller als aktuelle Systeme.

    Share if you care.