Deutschland: Kinder durch Böller schwer verletzt

30. Dezember 2017, 14:57
212 Postings

Sieben bis 13-Jährige Kinder erlitten bei mehreren Vorfällen teils schwere Verletzungen

Berlin – Silvester-Böller haben mehrere Kinder in Deutschland schon vor dem Jahreswechsel schwer verletzt. Die Polizei rief angesichts mehrerer Explosionen zur Vorsicht im Umgang mit den Knallkörpern auf.

In Dortmund war ein Böller in der Hand eines Siebenjährigen explodiert. Der Bub erlitt bei dem Vorfall am Freitag nach Polizeiangaben schwere Verletzungen an der Hand und im Gesicht. Zwei sieben und zehn Jahre alte Mädchen wurden leicht verletzt.

13-Jähriger auf Spielplatz verletzt

Auf einem Spielplatz in Berlin verlor ein 13-Jähriger bei einer Böller-Explosion ein Auge, wie lokale Medien unter Berufung auf die Feuerwehr berichteten. Ein Zehnjähriger erlitt eine Platzwunde am Kopf. In Leipzig wurde eine 14-Jährige mit Böllern beworfen und schwer verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Mädchen erlitt vermutlich einen Hörsturz. Ein 18-Jähriger wurde gestellt.

Im niedersächsischen Nordhorn setzte ein 13-Jähriger mit einem Böller ein Zimmer in Brand. Der Bub und sein dreijähriger Bruder retteten sich aus dem Haus, erlitten aber Rauchgasvergiftungen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. (APA, 30.12.2017)

Share if you care.