Pixel C: Google wirft sein letztes Tablet aus seinem Store

    29. Dezember 2017, 13:55
    16 Postings

    Angebot verschwunden, leitet nun zum Pixelbook und Chromecast weiter

    Die Geschichte der Google-Tablets ist – jedenfalls vorläufig – zu Ende. Einst pflegte man mit zwei Ausgaben des Nexus 7, dem Nexus 10 und dem Nexus 9 ein halbwegs regelmäßiges Sortiment analog zu den Nexus-Smartphones. Und auch den Wechsel zur "Pixel"-Strategie machte man mit dem Pixel C anno 2015 noch mit. Dieses ist nun aus dem Store genommen worden.

    Supportende erreicht

    Das Ende hatte sich abgezeichnet. Die 32 GB-Ausgabe ist schon seit einiger Zeit nicht mehr verfügbar. Die 64 GB-Edition ist ihr nun ins Shopnirvana gefolgt. Zwei Jahre nach Erscheinen erreicht das Pixel C nun auch das Ende des vollen Supports. Neue Feature- und Versionsupdates wird es nicht mehr geben, es dürfte aber noch rund ein Jahr lang mit Sicherheitsaktualisierungen versorgt werden.

    Die Verkaufszahlen des in Tests gelobten Gerätes dürften angesichts des gewagten Preises von 599 Dollar nicht all zu hoch gewesen sein, schätzt man bei Android Police. Das Angebot leitet im US Store mittlerweile zum Pixelbook weiter. In Deutschland und Österreich landet man stattdessen bei den Chromecast-Angeboten. (red, 29.12.2017)

    • Artikelbild
      foto: derstandard.at/proschofsky
    Share if you care.