Weltrekord: 26. Verein für Stürmer Abreu

27. Dezember 2017, 20:28
22 Postings

"El Loco" stand 2010 mit Uruguay im WM-Halbfinale

Santiago de Chile – Der 41-jährige Stürmer Sebastian Abreu hat einen ganz speziellen Rekord aufgestellt. Der ehemalige Fußball-Teamspieler Uruguays wechselte am Mittwoch zum chilenischen Erstligisten Audax Italiano. Es ist der 26. Verein in der Karriere des Angreifers, der einen Ein-Jahres-Vertrag unterzeichnete. Für so viele verschiedene Klubs hatte zuvor kein anderer Profi gespielt.

Abreu hatte in seiner Karriere bereits in Uruguay, Argentinien, Spanien (Deportivo La Coruna, Real Sociedad), Griechenland, Israel, Brasilien, Mexiko, Paraguay, Ecuador und El Salvador Erfahrungen gesammelt. Mit Uruguay nahm der Mann mit dem Spitznamen "El Loco" (der Verrückte) an der WM 2002 und 2010 teil. In Südafrika erreichten die Südamerikaner das Halbfinale, auch dank eines lässig verwandelten Elfmeters von Abreu im Viertelfinal-Duell mit Ghana. (APA – 27.12. 2017)

Die Stationen des Profis Sebastian "El Loco" Abreu

1996 Defensor Sporting
1996 1997 CA San Lorenzo
1998 Deportivo La Coruña
1998 Grêmio Porto Alegre (Leihe)
1999 2000 UAG Tecos (Leihe)
2000 2001 CA San Lorenzo (Leihe)
2001 Nacional Montevideo (Leihe)
2002 2003 CD Cruz Azul (Leihe)
2003 Club América (Leihe)
2004 Nacional Montevideo
2005 2006 Dorados de Sinaloa
2006 CF Monterrey
2007 Club San Luis
2007 UANL Tigres
2008 CA River Plate
2008 Beitar Jerusalem
2008 CA River Plate
2009 Real Sociedad (Leihe)
2009 Aris Thessaloniki
2010 2012 Botafogo FR
2012 2013 Figueirense FC
2013 Nacional Montevideo
2013 2014 Rosario Central (Leihe)
2015 Nacional Montevideo
2015 SD Aucas (Leihe)
2015 Nacional Montevideo
2016 Sol de América
2016 Santa Tecla Fútbol Club
2017 Bangu AC
2017 Central Español
2017 Deportes Puerto Montt
2018 Audax Italiano

  • 2016 legte Sebastian Abreu einen Zwischenstopp bei Sol de America im paraguayanischen Asuncion ein. Seitdem sind bereits fünf weitere Stationen auf dem Weg dieses ganz besonderen Wandervogels dazugekommen.
    foto: apa/afp/str

    2016 legte Sebastian Abreu einen Zwischenstopp bei Sol de America im paraguayanischen Asuncion ein. Seitdem sind bereits fünf weitere Stationen auf dem Weg dieses ganz besonderen Wandervogels dazugekommen.

Share if you care.