derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Erfroren

Japanisches Ehepaar sperrte Tochter bis zum Tod 15 Jahre lang ein

Die 33-Jährige wog zuletzt nur noch 19 Kilogramm, das Paar wurde festgenommen

Osaka – Ein japanisches Ehepaar ist Medienberichten zufolge festgenommen worden, nachdem es seine Tochter vermutlich 15 Jahre lang eingesperrt hatte und erfrieren hatte lassen. Die Eltern gestanden laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Kyodo vom Mittwoch, ihre Tochter als Jugendliche eingesperrt zu haben. Die 33-Jährige wog bei ihrem Tod in diesem Monat nur noch 19 Kilogramm.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.