Guatemala verlegt Botschaft "ohne Druck der USA" nach Jerusalem

    27. Dezember 2017, 06:23
    36 Postings

    Experten: Kardamomexport in arabische Staaten könnte leiden

    Guatemala-Stadt – Guatemala hat die Entscheidung zur Verlegung seiner Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem als "souveränen Beschluss" verteidigt. Die Entscheidung sei "ohne Druck der USA" getroffen worden, sagte Außenministerin Sandra Jovel am Dienstag. Tags zuvor hatte die Regierung die Verlegung angekündigt.

    Guatemala ist damit das erste Land, das den USA bei der umstrittenen Verlegung der Botschaft folgt. Ein Zeitraum dafür wurde jedoch weder von den USA noch von Guatemala Land genannt. Experten befürchten, dass nun der Export von Kardamom in arabische Staaten beeinträchtigt werden könnten. Das Gewürz ist einer der wichtigsten Exportartikel des Landes.

    Die UN-Vollversammlung hat in der Vorwoche mit großer Mehrheit die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump verurteilt, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die Botschaft dorthin zu verlegen. Guatemala hatte gegen die Resolution gestimmt. (APA, dpa, 27.12.2017)

    Share if you care.