TV- und Radiotipps für Mittwoch, 27. Dezember

27. Dezember 2017, 06:00
posten

Maria-Theresia und Afrika, Bären und Teufel, Schweigen und Lämmer

6.20 THEMENTAG

Naturparadies Afrika Entdeckungsreisen in gefährdete Schönheiten von Mali, Namibia bis Kongo. Bis 23.15, 3sat

20.15 EPOS

Maria Theresia (1) (Ö 2017, Robert Dornhelm) Robert Dornhelm zeichnet die junge Maria Theresia als charmante Regentin, die weiß, was und wohin sie will. Die Monarchin im opulenten Porträt, inszeniert von einem, der es kann. Zweiter Teil am 28. Dezember. Dornhelm über sich und das Projekt hier auf derStandard.at. Bis 22.00, ORF 2

foto: orf / maya productions
Tränen einer Kaiserin: Marie-Luise Stockinger als Maria Theresia von Habsburg.

20.15 DOKUMENTATION

Terra Mater: Im Reich des Bären Auf in die Westkarpaten, in die Heimat von Bär, Wolf und Luchs. Naturfilmer Erik Baláz folgt den Spuren der großen Raubtiere und ist hautnah dabei, wenn im Frühjahr eine Bärenmutter nach sechs Monaten Eis und Schnee ihre Jungen zum ersten Mal aus dem Schutz der Höhle nach draußen führt. Bis 21.15, Servus TV

20.15 HOCHGLANZ

Der Teufel trägt Prada (USA 2006, David Frankel) Bebrillte Idealistin (Anne Hathaway) muss sich bei einem großen Modemagazin nicht nur mit der knallharten Chefredakteurin (brillant: Meryl Streep) herumschlagen, sondern auch an ihrem modischen Auftreten arbeiten. Aus für die Brille. Bis 22.30, Sat1

22.15 SITZEN MACHEN!

Eins, Zwei, Drei (USA 1961, Billy Wilder) Auch wenn sich Lilo Pulver betont lasziv gibt, gegen James Cagneys irres Tempo kann auch sie nur vorübergehend ihre kühle Haltung bewahren. Über kurz oder lang führt das zu einem im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubenden Strip in der Ostzone Berlins. Das geht eins, zwei, drei oder zack, zack, rucki, zucki: "Mehr Rock and Roll!" Bis 0.00, RBB

22.25 BISSCHEN CHIANTI

Das Schweigen der Lämmer (Silence of the Lambs, USA 1991, Jonathan Demme) Ein nach wie vor überaus feinnerviges Stück Suspense zwischen realistischer Sprödheit und mythischer Bildgewalt. Selten war das Böse mit so viel Lust bei der Sache. Stilbildend. Bis 0.20, ORF 2

22.30 HIN- UND HERGERISSEN

Dämmerung über Burma (D/Ö 2015, Sabine Derflinger) Mit starken Bildern erzählt Sabine Derflinger (Vorstadtweiber) das Leben der Österreicherin Inge Sargent (Maria Ehrich), die in den 1950er-Jahren in Burma lebte und 1962 ihren Mann, den Shan-Prinzen Sao (Daweerit Chullasapya), im blutigen Militärputsch verlor. Die Verfilmung der Autobiografie zeigt, wie das Land zur Diktatur wurde. Bis 0.10, ORF 2

cinemaworld asia

23.30 TALK

The Tonight Show Starring Jimmy Fallon Gäste sind die TV-Moderatoren Anderson Cooper und Andy Cohen, Schauspielerin Issa Rae und die Rap-Formation Dram ft. BigBabyMom. Bis 0.15, One

23.45 SCHNÜFFELNASE

Chinatown (USA 1974, Roman Polanski) Es war einmal ein Film, der seine Geschichte (die Korruptionsaffäre bei der Planung eines Staudamms) auf mehreren Ebenen entwickelte. Es war ein Detektiv (Jack Nicholson), der wie kein anderer eine Spur durch diesen Film legte, den Kopf des Verbrechens entdeckte. Und es war eine nur nach außen kühle Dame (Faye Dunaway), die den Detektiv in immer kleinere Kreise aus Lust und Verbrechen zwang, kühl und schön wie die Nacht, in der Chinatown entstanden sein muss. Bis 1.50, BR

(Doris Priesching, 27.12.2017)

Radio-Tipps

9.05 MAGAZIN

Radiokolleg Wissenswertes über das "Baujahr 67": Ina Zwerger und Martin Bernhofer laden ein, zu einer Zeitreise im Zeitraffer. In zweimal 52 Minuten wird ein kollektives Epochenporträt präsentiert. Zweiter Teil am Donnerstag. Bis 9.57, Ö1

13.00 GESPRÄCH

Punkt eins: Über das Rätsel des subjektiven Zeitempfindens und die Uneindeutigkeit der Zeit Franz J. Schweifer, Zeitforscher und stv. Vorsitzender des Vereins zur Verzögerung der Zeit, zu Gast bei Kristin Gruber. Bis 13.55, Ö1

17.00 MAGAZIN

Die Dynamik der gegenwärtigen Rechten: Eva Grigori, Dozentin für Soziale Arbeit an der FH St. Pölten, referiert über Jugendarbeit von rechts. Bis 18.00, Freirad 105.9 im Raum Innsbruck und www.freirad.at

18.25 MAGAZIN

Journal-Panorama Die Schweiz setzt massiv auf den Ausbau der erneuerbaren Energien. Es soll keine neuen Atomkraftwerke mehr geben, und man will sich bemühen, mehr Energie "hausgemacht" zu produzieren. Bis 18.55, Ö1

21.00 MAGAZIN

Salzburger Nachtstudio: Welches Jahr hat die Weltgeschichte der vergangenen hundert Jahren am stärksten geprägt? Martin Haidinger malt mithilfe von Historikern und historischen Tondokumenten ein Porträt des Schlüsseljahrs 1917. Bis 22.00, Ö1

Share if you care.