"Overwatch"-Director trollt Fans auf Twitch: Zehn Stunden Kaminfeuer

    26. Dezember 2017, 10:03
    51 Postings

    Über 200.000 Nutzer sehen Jeff Kaplan dabei zu, wie er vor einem Kamin sitzt – sie warteten wohl auf eine Ankündigung

    Lustig, gemein oder genial: Eine Aktion von "Overwatch"-Game Director Jeff Kaplan spaltet Fans des Videospiels. Kaplan übertrug fast zehn Stunden lang einen Livestream auf der Plattform Twitch, den insgesamt rund 200.000 Nutzer abriefen. Zeitweise sahen bis zu 30.000 Menschen gleichzeitig zu. Doch Kaplan tat eigentlich nichts: Er saß vor seinem Kamin, ab und zu naschte er einen Keks oder öffnete ein Geschenk.

    Aufregung

    Doch auf Reddit und in Spieleforen verbreitete sich die Kunde über den Stream rasch. Fans von "Overwatch" erwarteten offenbar eine größere Ankündigung, mit der Kaplan ihnen den Weihnachtsabend versüßen wollte. Doch die blieb aus. Am Schluss des Streams schien es, als ob Kaplan einen neuen Charakter für "Overwatch" ankündigen wollte, doch dann brach die Übertragung ab.

    Yule Log

    Kaplan erinnerte mit seiner Aktion an den sogenannten Yule Log, eine Tradition im US-Fernsehen. Wie Gamestar berichtet, waren Fernsehübertragungen von brennenden Kaminfeuern jahrelang fixer Bestandteil des Weihnachtsprogramms. (red, 26.12.2017)

    Share if you care.