Eelo will Android von Google befreien

    23. Dezember 2017, 15:54
    52 Postings

    Neues Betriebssystem von Mandrake-Linux-Gründer Gaël Duval – Start als Kickstarter Kampagne

    Wer Android benutzt, holt sich damit üblicherweise auch Google mit auf sein Smartphone. Nehmen die Dienste des Android-Herstellers auf entsprechenden Geräten doch eine prominente Rolle ein. Nun will ein bekannter Open-Source-Verfechter eine Alternative bieten.

    Alternative

    Unter dem Namen Eelo arbeitet der französische Softwareentwickler Gaël Duval an einer Google-freien Variante von Android. Mit dieser soll es den Nutzern möglich sein, ihre Privatsphäre wieder unter ihre eigene Kontrolle zu bekommen – etwas, dass durch die Google-Dominanz unter Android sonst üblicherweise nicht möglich sei. Duval hat sich in der Vergangenheit unter anderem als Gründer von Mandrake Linux einen Namen in der Welt der Freien Software gemacht.

    gaelvideoreplay

    Ausgangspunkt

    Die Motivation für sein Unterfangen bezieht der Entwickler dabei nicht zuletzt aus dem Status Quo alternativer Firmware unter Android. Projekte wie LineageOS seien schlicht zu kompliziert zu nutzen. Eelo soll hingegen Wert auf besonders einfache Nutzung legen. Zu diesem Zweck sollen auch alternative Cloud-Dienste für Datenspeicher, Mail oder Office angeboten werden – alle natürlich mit einem Privacy-Fokus, wie Duval betont.

    Crowdfunding

    Die Finanzierung des Projekts will der Entwickler über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter sichern. Allen Unterstützern verspricht er dabei ein mobiles Betriebssystem mit neuen Default-Anwendungen und eigenem User Interface – an einem eigenen Launcher wird etwa bereits gearbeitet. Zudem sollen auch die passenden Webdienste entwickelt werden, Updates soll es dann für mindestens drei Jahre lang geben. (apo, 23.12.2017)

    • Eine Konzeptgrafik für Eelo.
      grafik: eelo

      Eine Konzeptgrafik für Eelo.

    Share if you care.