Drittes Saisontor für Arnautovic

23. Dezember 2017, 22:53
93 Postings

Österreicher trifft gegen Newcastle – Manchester United kommt trotz Überzahl nur zu einem 2:2 bei Leicester City

London/Liverpool/Manchester – Marko Arnautovic hat zum dritten Mal in der laufenden Premier-League-Saison für West Ham United getroffen, sein Team ist am Samstag gegen Aufsteiger Newcastle aber trotzdem als 2:3-Verlierer vom Platz gegangen. Arnautovic, der in der sechsten Minute das 1:0 erzielte, spielte durch.

Der überlegene Tabellenführer Manchester City feierte mit einem 4:0 gegen Bournemouth den 17. Sieg in Folge – das ist noch keinem Premier-League-Team gelungen. Nach 19 Matches hält die nach wie vor ungeschlagene Elf von Trainer Pep Guardiola bereits bei 60 erzielten Treffern. Gegen Bournemouth gelang Sergio Aguero (27., 80.) ein Doppelpack, zudem waren Raheem Sterling (53.) und Danilo (85.) erfolgreich.

Arnautovic setzte sich im Alleingang durch, der Magpies-Keeper Rob Elliot war gegen seinen Schuss von innerhalb des Strafraums machtlos. Newcastle ging in weiterer Folge jedoch mit 2:1 in Führung. In der zweiten Spielhälfte hätte Andre Ayew für West Ham auf 2:2 ausgleichen können, scheiterte aber mit einem Elfmeter an Elliot (56.).

Sein 2:3-Anschlusstreffer durch in der 68. Minute war letztlich zu wenig. Nach zuletzt zwei Siegen und einem Remis setzte es für die "Hammers" somit die zehnte Saisonniederlage. West Ham ist als 17. momentan nur einen Punkt von der Abstiegszone entfernt.

ManCity hat nun 55 Punkte und führt deutlich vor Rekordmeister Manchester United, der am Abend beim Ex-Champion Leicester City trotz 20-minütiger Überzahl nur zu einem 2:2 (1:1) kam und bei 42 Zählern steht.

United führte nach Toren von Juan Mata (40., 60.) bis in die Nachspielzeit, dann schlug Leicesters Harry Maguire (90.+4) noch zu. Jamie Vardy (27.) hatte die Gastgeber, bei denen Daniel Amartey (73.) mit Gelb-Rot vom Feld musste, zunächst in Führung gebracht.

Suttner spielte durch

Markus Suttner spielte für Brighton im Duell mit Watford ebenso durch wie auf Gegnerseite Sebastian Prödl. Brighton setzte sich knapp 1:0 durch. Auch Kevin Wimmer war beim 3:1 von Stoke City gegen West Bromwich die gesamte Matchdauer über als linker Außenverteidiger im Einsatz.

Meister Chelsea ließ am Samstag erneut Punkte liegen, die Blues kamen beim FC Everton nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben mit 39 Punkten Dritter hinter Manchester United.

Everton befindet sich weiter im Aufwind und hat unter Trainer Sam Allardyce noch kein Spiel verloren. In der Liga holte der Klub aus Liverpool mit dem 63-Jährigen elf Punkte aus den letzten fünf Partien und hat sich als Neunter aus der Abstiegsregion befreit. (sid, red, APA , 23.12. 2017)

  • Bubbles und Arnautovic.
    foto: reuters/keogh

    Bubbles und Arnautovic.

Share if you care.