Simbabwes Präsident Mnangagwa ernannte zwei Militärs zu Vizepräsidenten

23. Dezember 2017, 14:54
posten

Opposition kritisiert Kabinett

Harare – Simbabwes neuer Staatschef Emmerson Mnangagwa hat zwei hochrangige Militärangehörige zu Vizepräsidenten ernannt. Mnangagwa berief den ehemaligen Militärchef General Constantino Chiwenga und den Minister für Verteidigung, Sicherheit und Kriegsveteranen, Kembo Mohadi, zu seinen Stellvertretern, wie ein Sprecher der Regierungspartei Zanu-PF am Samstag mitteilte.

Chigengwa stand an der Spitze des gewaltlosen Militärputsches, mit dem Langzeit-Machthaber Robert Mugabe (93) im November aus dem Amt gedrängt wurde. Mnangagwa (75) hatte Anfang Dezember seine neue Regierung vorgestellt. Die Opposition kritisierte sein Kabinett, weil er Vertreter der alten Garde und Generäle mit Posten bedachte. Für 2018 versprach Mnangagwa freie und faire Wahlen. (APA, dpa, 23.12.2017)

Share if you care.