Die zehn besten wirklich kostenlosen Spiele für die Feiertage

    Ansichtssache24. Dezember 2017, 11:00
    68 Postings

    Gratis ist nicht gleich gratis, doch es gibt sie noch, die Spiele, für die man gar nichts bezahlen muss.

    Wenn heute von "Gratisspielen" die Rede ist, ist meistens Free2Play gemeint. Das muss nicht unbedingt Spielerabzocke oder Pay2Win bedeuten: Titel wie "Path of Exile", "Hearthstone", "DotA 2" oder "World of Tanks" lassen ihre oft Millionen zählende Spielerschaft durchaus ohne Bezahlung von lästigen Mikrotransaktionen spielen. Auch echte Freeware-Klassiker wie "Battle for Wesnoth" oder "Dwarf Fortress" können kostenlos gespielt werden – der GameStandard hat in den letzten Jahren vor den Weihnachtsfeiertagen traditionell auf kostenlose Spiele hingewiesen.

    Das Schöne ist aber dennoch, dass abseits von Free2Play und den großen bekannten Freeware-Klassikern quasi laufend neue Gratis-Spiele erscheinen – kleine Experimente, die aus Gamejams entstanden sind, oder aber einfach ambitionierte Projekte begeisterter Hobby-, aber auch Profientwickler. Die Downloadplattform itch.io ist übrigens die beste Anlaufstelle für diesbezügliches Stöbern.

    Im Folgenden stellen wir zehn besonders empfehlenswerte Titel aus der riesigen Flut an kleinen, aber feinen kostenlosen Titeln vor, die 2017 erschienen sind. Die miesepetrige Binsenweisheit, dass etwas, was nichts kostet, auch nichts wert ist, wird hier eindrucksvoll widerlegt. Viel Spaß beim Stöbern!

    redbeet interactive

    Raft (Windows, Mac, Linux)

    Open-World-Survivalspiele gibt es viele, in keinem anderen ist man allerdings auf so engem Raum auf sich allein gestellt: In "Raft" finden sich Spielerinnen und Spieler auf einem im Meer treibenden Floß wieder und müssen mit angeschwemmtem Treibholz und anderen Zufallsfunden ihr schwimmendes Zuhause ausbauen, um zu überleben. Aber Vorsicht: Auf dem offenen Meer lauern tödliche Gefahren. "Raft" soll im Frühjahr 2018 auf Steam in Early Access erscheinen, schon jetzt kann man sich allerdings auf der itch-Seite des Spiels einen außerordentlich gut spielbaren kostenlosen Prototypen holen.

    1
    team salvato

    Doki Doki Literature Club (Windows, Mac, Linux)

    Nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen: Ja, "Doki Doki Literature Club" ist eine Visual Novel, ja, auf den ersten Blick geht es auch hier darum, das Herz eines kulleräugigen Anime-Mädchens zu gewinnen, doch schon sehr bald zeigt sich, dass sich unter der harmlos-zuckersüßen Fassade etwas weitaus Dunkleres verbirgt. Mehr zu verraten, wäre gespoilert, deshalb nur so viel: Auch Menschen, die sonst mit dem Genre nichts anfangen, sollten hier einen Blick riskieren. "This game is not suitable for children or those who are easily disturbed", wird zu Beginn gewarnt – zu Recht.

    2
    serosoo

    Project Rhombus (Windows)

    Wer knallharte Reaktionstests wie das großartige "Super Hexagon" liebt, kann im kostenlosen "Project Rhombus" seine Reflexe testen: Das simple Geschicklichkeits- und Rhythmusspiel verlangt schon nach kurzer Anlaufzeit akrobatische und sekundengenaue Inputs, die die volle Konzentration auf die Probe stellen. Bunt, stylisch und hypnotisch wummernd.

    3
    stasisgame

    Cayne (Windows, Mac, Linux)

    Für viele ist das 2015 erschienene "Stasis" eines der unterschätztesten SF-Horror-Adventures der letzten Jahre, mit dem kostenlosen Spinoff "Cayne" kehrt das südafrikanische Entwicklerstudio in dieselbe beunruhigende Welt zurück. Als schwangere Heldin hat man in diesem isometrischen Point-&-Click-Abenteuer mit unappetitlichen und schockierenden Entdeckungen zu rechnen. Ein atmosphärischer Schocker mit Gänsehautgarantie.

    4
    causa creations

    Path Out (Windows, Mac)

    Bereits im Sommer hat der Standard über das autobiografische Spiel eines syrischen Flüchtlings berichtet http://derstandard.at/2000063071495/Syrer-machte-aus-Flucht-nach-Oesterreich-Computerspiel-Path-Out, der seine lebensgefährliche Flucht in der Gestalt eines klassischen JRPGs nacherzählt. Sein Entwickler Abdullah Karam ist inzwischen mit dem österreichischen Content Award für sein berührendes Spiel ausgezeichnet worden.

    5
    markiplier

    Fazbear Freddy’s Pizzeria Simulator (Windows)

    Die Horrorspielreihe "Five Night’s at Freddy’s" ist ein Phänomen, dem sich der GameStandard vor einiger Zeit schon gewidmet hat. Als der Entwickler der Reihe vor kurzem ankündigte, keinen sechsten Teil veröffentlichen zu wollen, war die Enttäuschung bei den Fans des Jumpscare-Schockers mit den unheimlichen Roboterbären groß. Umso schöner die Überraschung, dass das unscheinbare Freeware-Spiel "Fazbear Freddy’s Pizzeria Simulator" des Entwicklers jetzt weitaus mehr ist, als es die Lo-Fi-Screenshots vermuten lassen. Zu viel sei nicht verraten, nur dies: Was hier nur auf den ersten Blick wie ein belangloses Minispiel aussieht, lässt den Schmerz über den fehlenden Teil sechs der Reihe ganz schnell verschwinden.

    6
    foto: the temple of adventure

    The Temple of Adventure (Windows)

    Wer das großartige "The Stanley Parable" oder das – ebenfalls kostenlose – "Dr. Langeskov, The Tiger, and The Terribly Cursed Emerald: A Whirlwind Heist" kennt, weiß, dass ein Off-Erzähler und eine gehörige Portion Metahumor auch ausscheinbar banalen Spielerlebnissen großen Spaß generieren können. Im kostenlosen First-Person-Abenteuer " The Temple of Adventure" sind Spielerinnen und Spieler in ebendiesem Gemäuer unterwegs – die vierte Wand wird dabei aber ziemlich häufig und höchst unterhaltsam eingerissen.

    7
    iwanplays

    Fragments of Euclid (Windows, Mac, Linux)

    Die fantastischen Architekturen und Illusionen des niederländischen Grafikers M.C. Escher waren schon Inspiration für einige Spiele, darunter das großartige "Monument Valley". Das kostenlose "Fragments of Euclid" geht noch einen Schritt weiter und macht die schwindelerregenden Treppenfluchten und desorientierenden unmöglichen Räume als First-Person-Spiel mit Puzzle-Elementen zugänglich. Vorsicht: Auch Hartgesottene haben hier mit Desorientierung und eventuell leichtem Schwindelgefühl zu rechnen.

    8
    tinybuildgames

    Streets of Rogue (Windows, Mac, Linux)

    Das "Rogue-Lite Action Stealth Shooter Brawler Co-Op MegaGame" "Streets of Rogue" gibt es zum kleinen Preis auf Steam im Early Access, auf der itch-io-Seite des Entwicklers kann man allerdings nach wie vor eine frühere kostenlose Version beziehen, die bis auf Online-Multiplayer und einige Kleinigkeiten die wichtigsten Systeme des Spiels beinhaltet. "Streets of Rogue" verknüpft das Gameplay von großen Rogue-lites wie "The Binding of Isaac" oder "Nuclear Throne" mit der spielerischen Freiheit von Immersive Sims wie "Deus Ex" – trotz Pixelgrafik ein hochambitioniertes und originelles Konzept, das auch in der kostenlosen Version für viele Stunden fesselt.

    9
    ludum delectamentum

    Alien Swarm: Reactive Drop (Windows)

    Der 2010 von Valve veröffentlichte Top-Down-Shooter "Alien Swarm" hat kreative Entwickler – die Macher der eigentlich für "Unreal Tournament 2004" entwickelten Mod wurden dann auch vom Fleck weg von Valve engagiert. Heuer erschien mit "Reactive Drop" eine umfangreiche Überarbeitung des schon damals kostenlosen Klassikers, die sich aber schlussendlich zur ultimativ erweiterten Version des Basisspiels gemausert hat. Mit bis zu acht Spielerinnen und Spielern ist die düstere Alien-Jagd auf den Koop-Spuren von "Left 4 Dead", bietet aber auch jede Menge PvP- und Arena-Modi sowie einen soliden Singleplayer-Teil – ein perfektes Spiel für die Freundesrunde. (Rainer Sigl, 24.12.2017)

    Welche wirklich kostenlosen Spieletipps haben Sie für die Standard-Community parat?

    10
    11
    Share if you care.