Strache erklärt, warum er in Hymne die "Töchter" besingt

21. Dezember 2017, 14:08
251 Postings

Der FPÖ-Chef verwendet nach dem Wechsel ins Vizekanzleramt die neue Version der Bundeshymne, die alte wäre ihm aber "lieber"

Wien – FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird nach seinem Wechsel ins Vizekanzleramt die aktuelle Version der Bundeshymne verwenden. Ab sofort werde Strache nicht nur die "großen Söhne", sondern auch die "Töchter" besingen, berichtet das "Profil".

Der Vizekanzler sei auf die Verfassung und die Gesetze vereidigt und werde sich daran auch halten, hieß es demnach aus Straches Büro. Am Freitag ließ ihn das Thema immer noch nicht los, Strache sah Bedarf, via Aussendung zu ergänzen "dennoch wäre mir die traditionelle österreichische Hymne im Sinne der Freiheit und aus Respekt gegenüber der großen Österreicherin Paula Preradovic lieber".

Bisher hatten die FPÖ und ihr Chef die neue Version der Hymne, die 2011 vom Nationalrat beschlossen wurde, abgelehnt. (APA, red, 21.12.2017)

  • FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird nun die offizielle Version der Bundeshymne verwenden.
    foto: reuters

    FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird nun die offizielle Version der Bundeshymne verwenden.

Share if you care.