Amazon Music dreht Upload für eigene Musiksammlung ab

    21. Dezember 2017, 11:03
    35 Postings

    Auch das Streamen der privaten Sammlung ist nur noch bis 2019 möglich

    IT-Riese Amazon hat seinen Musikstreamingdienst um ein Feature beschnitten. Seit kurzem können Nutzer nicht mehr eigene Musik von ihrem Rechner in die Cloud hochladen. Am 18. Dezember hat der Anbieter diese Funktion in der Desktop-App deaktiviert.

    Hintergrund der Maßnahme ist, dass Amazon seinen Speicherservice für Musik einstellt. Gratis konnten bis zu 250 Songs hinterlegt werden, in der Bezahlversion für 25 Dollar pro Jahr waren es 250.000. Aus welchem Grund die Einstellung erfolgt, ist nicht bekannt.

    MP3s werden im Jänner 2019 gelöscht

    Das Streaming bereits hochgeladener Musik ist noch ein Jahr lang möglich. Die MP3s werden im Jänner 2019 von den Servern gelöscht. Bis dahin haben Nutzer auch noch die Gelegenheit, sie herunter zu laden, berichtet Slashgear.

    Nicht betroffen ist Musik, die man bei Amazon direkt als MP3 erworben und hochgeladen hat. Auch nicht gelöscht werden Songs und Alben, die man ursprünglich als CD gekauft und anschließend über den Dienst Autorip digitalisiert hat. (red, 21.12.2017)

    • Der Upload eigener Musik in die Cloud von Amazons Streamingdienst ist nicht mehr möglich.
      foto: derstandard.at/pichler

      Der Upload eigener Musik in die Cloud von Amazons Streamingdienst ist nicht mehr möglich.

    Share if you care.