"Starwars": Die schlechtesten Passwörter des Jahres

20. Dezember 2017, 17:47
29 Postings

Unsichere Kennwörter wohl von zehn Prozent der Nutzer verwendet – Spitzenreiter bleiben "123456" und "Password"

Wir verwenden Passwörter für den Zugang zu vielen digitalen Diensten. Vom Login ins Betriebssystem, über soziale Netzwerke bis hin zu E-Banking. Dementsprechend wichtig wäre es, sie sicher auszugestalten – idealerweise lang und einfach zu merken.

FBI-Experte und Ex-Betrüger Frank Abagnale hält Kennwörter mittlerweile für die "Wurzel allen Übels". Das dürfte auch daran liegen, dass viele Nutzer die Empfehlungen beharrlich ignorieren und extrem schwache Passwörter verwenden. Bei SplashData hat man nach zwei Jahren wieder eine Liste der beliebtesten, schlechten Kennwörter zusammengestellt. In den Top 25 finden sich alte Bekannte, aber auch interessante Neueinsteiger. Eine Auswahl.

Evergreens wieder mit dabei

Platz 1 und 2 werden von den absoluten Evergreens gehalten. "123456" belegt den Spitzenrang und wird laut der Analyse von drei Prozent der Nutzer verwendet. Dahinter liegt "Password". Zwei Einträge, die in so ziemlich allen Rankings dieser Art vorne liegen. Eine längere Variation der Ziffernfolge, nämlich "12345678" folgt direkt darauf. Dahinter liegt das Passwort "qwerty", das die ersten sechs Buchstaben im englischen Tastaturlayout abbildet. Auf Platz 5 findet sich "12345", das 2015 noch auf drittplatziert war.

Klassiker in der Hitliste sind auch noch "admin" (Platz 11), "welcome" (Platz 12) oder "login" (Platz 14).

"monkey" und "starwars" als Neueinsteiger

Neu unter den Top 25 ist hingegen "123456789", das auf Platz 9 einsteigt, gefolgt von "letmein". Mit "monkey" residiert ein tierischer Aufsteiger nunmehr auf Platz 13. Der Rückkehr der legendären Sci-Fi-Reihe dürfte der Einzug von "starwars" auf Platz 16 geschuldet sein.

SplashData schätzt, dass rund zehn Prozent aller User derlei unsichere Logincodes nutzen. Man rät längere Passwörter und eventuell auch eine Passwortmanager-Software einzusetzen. Für "Star Wars"-Freunde gibt es definitiv leicht zu merkende Alternativen, beispielsweise in dem man in eine Reihung zufälliger Worte auch einschlägige Begriffe aus dem Sternenkriegs-Epos einbaut. (red, 20.12.2017)

  • Die Macht ist nicht mit dem, der unsichere Passwörter verwendet.
    foto: disney

    Die Macht ist nicht mit dem, der unsichere Passwörter verwendet.

Share if you care.