Neuer Kommunikationschef der SPÖ kommt von der SPD, Lercher wird Geschäftsführer

19. Dezember 2017, 13:59
21 Postings

Niedersachsens SPD-Landesgeschäftsführer Georg Brockmeyer wechselt nach Wien. Der Steirer Max Lercher wird neuer Bundesgeschäftsführer

Wien/Berlin – Die SPÖ bekommt einen neuen Kommunikationschef. Diese Aufgabe übernimmt der bisherige SPD-Landesgeschäftsführer in Niedersachsen, Georg Brockmeyer, bestätigte er selbst gegenüber der dpa am Dienstag: "Kern hatte mich Anfang Dezember in Wien überraschend zu einem Termin eingeladen und erklärt, dass er mich haben will."

Der 42-Jährige ist mit einer Österreicherin liiert und hat für Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) die Landtagswahl erfolgreich organisiert. Davor war er lange Jahre in Wien bei einer PR-Agentur tätig. Politisch ist er seit 25 Jahren in der SPD verankert und hätte sich auch eine Aufgabe in der Bundes-SPD vorstellen können, auf entsprechende Signale habe es jedoch keine Reaktion gegeben.

Ende Jänner zieht er nun mit seiner Familie nach Wien. Im "Kurier" erklärte SPÖ-Chef Christian Kern am Dienstag, mit Brockmeyer wolle man die Kampagnenfähigkeit der Partei wiederherstellen.

Kern bestätigt Lercher als Bundesgeschäftsführer

Im Ö1-"Mittagsjournal" bestätigte Lern außerdem, dass der bisherige steirische Landesgeschäftsführer Max Lercher die Bundesgeschäftsführung übernimmt. Der 31-Jährige entstammt der Sozialistischen Jugend, deren steirischer Vorsitzender er bis 2013 war. Schon 2010 zog er als damals historisch jüngstes Mitglied in den Landtag ein, 2014 wurde er Landesgeschäftsführer.

Lercher löst Christoph Matznetter und Frauen-Geschäftsführerin Andrea Brunner ab, die die Geschäftsführung nach dem Rückzug von Georg Niedermühlbichler mitten im Wahlkampf interimistisch übernommen hatten. (APA, red, 19.12.2017)

Share if you care.