Bernadette Arnoldner wird als erste Frau Wiener ÖVP-Geschäftsführerin

    19. Dezember 2017, 13:52
    6 Postings

    Arnoldner übernimmt nach dem Aufstieg Markus Wölbitschs zum ressortlosen Stadtrat

    Wien – Mit dem Aufstieg von Markus Wölbitsch zum nichtamtsführenden Stadtrat der ÖVP im Wiener Gemeinderat ist der Posten der Landesgeschäftsführung freigeworden. Diesen übernimmt nun erstmals eine Frau: Bernadette Arnoldner (39), stellvertretende Obfrau der Schwarzen in Liesing, wurde vom Präsidium der Landespartei am gestrigen Montag gewählt.

    Vorgestellt wurde Arnoldner, die bei internationalen Lebensmittelkonzernen in den Bereichen Marketing und Produktentwicklung tätig war, von Parteichef und Neo-Minister Gernot Blümel. Dieser freute sich bei der Gelegenheit über seine erlangten höheren Weihen, denn mit seinen neuen Bundesagenden Kunst und Kultur und Medien könne er auch für die Hauptstadt einen positiven Beitrag leisten. Gleichzeitig betonte er sich darauf zu freuen, als Landesparteiobmann der Wiener ÖVP in die nächste Wien-Wahl zu gehen. Sie findet plangemäß 2020 statt.

    Der designierte ressortlose Stadtrat Wölbitsch – er folgt Blümel in dieser Funktion nach – umriss seinen politischen Stil heute wie folgt: "Nett zu den Menschen, aber hart in der Sache." Er wolle den "kantigen" Oppositionskurs der Rathaus-Schwarzen fortsetzen und für einen "ordentlichen Turnaround" in der Stadtpolitik arbeiten. (APA, 19.12.2017)

    Share if you care.