Airbnb sieht sich dank China-Geschäfts auf gutem Kurs

    19. Dezember 2017, 13:25
    posten

    Der Hotel-Konkurrent will heuer gemessen am Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen profitabel arbeiten

    Der Ferienwohnungsvermittler Airbnb wittert dank eines starken Wachstums in China Morgenluft. Gemessen am Ebitda (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) werde das US-Unternehmen in diesem Jahr profitabel arbeiten, sagte Chris Lehane, Leiter des Global-Policy-Teams, am Montag bei einer Telefonkonferenz.

    Das dritte Quartal sei das stärkste in der Geschichte des Unternehmens und in diesem Jahr gewesen. Vor allem in China laufe es rund. Airbnb hatte die Volksrepublik zu einem Schlüsselmarkt für den Konzern erklärt und angekündigt, seine Geschäfte dort auszubauen.

    Drei Millionen Unterkünfte

    Weltweit bieten auf der Airbnb-Webseite nach Angaben des Konzerns Privatleute inzwischen rund drei Millionen Unterkünfte in 191 Ländern an, die für kurze und lange Zeit angemietet werden können, davon rund 80.000 in China. Airbnb berechnet den Anbietern bei jeder Buchung eine Gebühr. Airbnb wurde 2008 gegründet. Experten rechnen mit einen Börsengang des Unternehmens im kommenden Jahr. (APA, 19.12.2017)

    Share if you care.