Salzburger FPÖ-Chefin Svazek wird Generalsekretärin

    19. Dezember 2017, 11:28
    115 Postings

    Heinz-Christian Strache schlägt die 25-jährige Marlene Svazek als Nachfolgerin Herbert Kickls vor

    Salzburg – Die Salzburger FPÖ-Obfrau Marlene Svazek soll zweite Generalsekretärin der Bundespartei werden. Parteichef Heinz-Christian Strache hat Svazek für die Nachfolge Herbert Kickls vorgeschlagen, der am Montag als Innenminister angelobt wurde. Die Bundesparteileitung soll sie im Jänner bestellen.

    Svazek wird dann gemeinsam mit Harald Vilimsky die Partei managen. Die 25-Jährige gilt als politisches Ziehkind des EU-Abgeordneten, vor ihrer Ernennung zur Landesparteichefin war sie Vilimskys Mitarbeiterin in Brüssel. Im April 2016 wurde sie mit 23 Jahren als jüngste Obfrau der blauen Landespartei in Salzburg vorgestellt. Bei der Nationalratswahl war sie Spitzenkandidatin auf der Landesliste und kandidierte auf der Bundesliste an vierter Stelle, seit November sitzt sie im Nationalrat.

    Spitzenkandidatin bei Landtagswahl 2018

    Dennoch soll Svazek auch bei der anstehenden Landtagswahl antreten. "Marlene Svazek wird als Spitzenkandidatin der Freiheitlichen in die Salzburger Landtagswahl am 22. April gehen", versichert der Salzburger Pressesprecher im Gespräch mit dem STANDARD.

    Schon einmal war ein Salzburger Generalsekretär der FPÖ: Karl Schnell übernahm 1991 unter Jörg Haider ein Jahr lang den Posten. Auch er war gleichzeitig Spitzenkandidat und wurde 1992 Landesparteiobmann in Salzburg. Am 10. Juni 2015 schloss Strache Schnell aus der Partei aus, dieser gründete daraufhin die Freie Partei Salzburg. (Stefanie Ruep, 19.12.2017)

    • FPÖ-Chef Strache hat Marlene Svazek als Generalsekretärin vorgeschlagen.
      foto: apa/barbara gindl

      FPÖ-Chef Strache hat Marlene Svazek als Generalsekretärin vorgeschlagen.

    Share if you care.