Nummern 8 und 24 bei Lakers nicht mehr vergeben

19. Dezember 2017, 10:36
29 Postings

Warriors-Overtime-Sieg bei den Lakers dank Durant – 14. Sieg en suite für Houston

Los Angeles/Houston (Texas) – Dank Kevin Durant in Topform hat der ohne seine All-Stars Stephen Curry und Draymond Green angetretene NBA-Champion Golden State seinen neunten Sieg en suite gefeiert. Die Warriors setzten sich am Montagabend bei den Los Angeles Lakers mit 116:114 nach Verlängerung durch. Durant kam dabei auf 36 Punkte, elf Rebounds und acht Assists, wobei er alleine in der Overtime zwölf Zähler verbuchte.

Neben Curry (Knöchel) und Green (Schulter) fehlten den Gästen mit Center Zaza Pachulia (Schulter) und Guard Shaun Livingston (Knie) noch zwei weitere blessierte Spieler. Deshalb rückten Routinier JaVale McGee sowie die beiden Youngsters Jordan Bell und Patrick McCaw neben Durant und Klay Thompson, der auf 17 Punkte und zehn Rebounds kam, in die "starting five" auf.

Vor dem Spiel im Staples Center wurde Ex-Basketball-Superstar Kobe Bryant von den Lakers geehrt. Erstmals in der NBA-Geschichte erklärte das ehemalige Team des 39-Jährigen, dass gleich beide früheren Trikotnummern des Shooting Guards – 8 und 24 – nicht mehr vergeben werden. In der Halbzeit wurde die "Black Mamba", so der Spitzname des fünffachen NBA-Champions und 18-maligen All-Stars, von den Fans ausgiebig gefeiert. Bryant ist All-Time-Topscorer der Lakers und hat auch die meisten Matches für das Team aus Los Angeles absolviert.

NBA-Topteam bleiben die Houston Rockets, die mit einem 120:99-Heimerfolg über Utah Jazz ihren bereits 14. Sieg in Serie feierten. Matchwinner für die Texaner war diesmal Eric Gordon, der amtierende "NBA Sixth Man of the Year". Der Shooting Guard, der am Christtag 29 Jahre alt wird, erzielte 33 Punkte, davon 17 im Schlussviertel, das mit 41:15 an die Gastgeber ging. Sieben versenkte Dreipunktewürfe bedeuteten Karriererekord für Gordon. (APA, 19.12.2017)

Montag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA):
Houston Rockets – Utah Jazz 120:99
Charlotte Hornets – New York Knicks 109:91
Indiana Pacers – Boston Celtics 111:112
Atlanta Hawks – Miami Heat 110:104
Chicago Bulls – Philadelphia 76ers 117:115
Minnesota Timberwolves – Portland Trail Blazers 108:107
Oklahoma City Thunder – Denver Nuggets 95:94
Dallas Mavericks – Phoenix Suns 91:97
San Antonio Spurs – Los Angeles Clippers 109:91
Los Angeles Lakers – Golden State Warriors 114:116 n.V.

  • Family Business.
    foto: reuters/robert hanashiro

    Family Business.

Share if you care.