Weihnachtsstress und Familienfeiern: Haben Sie zu Hause einen Rückzugsort?

    User-Diskussion20. Dezember 2017, 06:00
    87 Postings

    Viele Menschen sehnen sich im Wohnalltag nach einem Rückzugsort ganz für sich alleine, oft mangelt es an Platz

    Weihnachten ist zwar gemeinhin als die stillste Zeit des Jahres bekannt. In vielen Wohnungen und Häusern geht es aber an den Feiertagen alles andere als besinnlich zu: Dann stehen nämlich Verwandtenbesuche an, weihnachtliche Musik beschallt alle Räume, und Duftkerzengeruch dringt bis ins letzte Eck vor.

    Nicht nur, aber besonders zu Weihnachten wissen Erholungssuchende Rückzugsorte zu Hause zu schätzen: Mancher hat sich einen Kellerraum eingerichtet, in dem man ungestört fernsehen, Schlagzeug spielen, auf einen Boxsack eindreschen – oder einfach einmal nichts tun kann. Andere haben sich nach dem Auszug der Kinder einen Fitnessraum im früheren Kinderzimmer eingerichtet. Den Luxus von so viel Platz haben aber angesichts immer kompakter werdenden Wohnungen nicht alle. Oft reicht aber auch schon ein ruhiges Eck, um wieder Kraft zu sammeln.

    Eigenes Zimmer?

    Wo in Ihrem Zuhause erholen Sie sich am besten? Haben Sie in Ihren vier Wänden ein eigenes Zimmer bzw. einen anderen Rückzugsort? Fernseh- oder Fitnessraum – oder doch lieber Musikraum: Von welcher Rückzugsmöglichkeit träumen Sie? Und spielten diese Räume bei der Immobiliensuche bzw. bei der Planung Ihres Zuhauses eine Rolle? (red, 20.12.2017)

    Share if you care.