Produktrückruf: Salomon Skischuhe

    18. Dezember 2017, 15:22
    8 Postings

    Die Ages ruft Schischuhe zurück – bei den Salomon X-Alp-Schischuhen ist eine Schraube locker

    Schischuhe sind mittlerweile Hightech-Geräte mit einer ganzen Reihe von eingebauten Features. Einige davon haben einen technischen Hintergrund. Bei den Salomon X-Alp-Skischuhen sorgt ein Drehstift an der Hinterseite des Schuhs für die optimale Fusßstellung auf steilen Pisten.

    Doch genau bei diesem Drehstift gibt es Probleme. Er kann sich lösen, wodurch Schifahrer die Kontrolle verlieren, stürzen und sich verletzen können. Deshalb hat sich Salomon zu einem Produktrückruf entschieden und die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) in Kenntnis gesetzt.

    Zurück an Hersteller

    Der zwischen November 2016 und Februar 2017 produzierte Schuh mit dem Produktnahmen "Salomon X-Alp-Skischuh", der bis Herbst/Winter 2016/17 im Handel war, muss zurückgerufen werden. Das Unternehmen bittet die Besitzer dieser Modelle um Rückgabe an Salomon direkt oder an Salomon-Händler. Für Informationen wurde eine Website eingerichtet.

    Der Kunde erhält kostenlos eine Paketservicenummer sowie ein Paket und gibt seine Skischuhe darin in der entsprechenden UPS-Versandstelle ab. Das Paket wird ins Servicezentrum von Salomon geschickt. Nach erfolgter Reparatur werden die Schuhe direkt an den Kunden zurückgeschickt. Kunden sollten ihre Skischuhe keinesfalls selbst auseinanderbauen. (red, 18.12.2017)

    Zum Weiterlesen:

    Fünf-Übungen zur Vorbereitung aufs Skifahren

    Helmtragen auf der Piste reduziert Verletzungsrisiko erheblich

    Unfallrisiko: Zu ambitionierte Skifahrer

    • Wer letzte Saison dieses Skschuhe von Salomon erworben hat, soll sie zurückgeben. Die Schraube hinten (rot eingekreist) löst sich.
      foto: salomon

      Wer letzte Saison dieses Skschuhe von Salomon erworben hat, soll sie zurückgeben. Die Schraube hinten (rot eingekreist) löst sich.

    Share if you care.