Historischer Kalender – 21. Dezember

21. Dezember 2017, 00:00
posten

1192 – Auf der Rückfahrt vom Dritten Kreuzzug wird der englische König Richard I. Löwenherz in Erdberg bei Wien aufgehalten und anschließend auf Burg Dürnstein gefangen gesetzt (1194 gegen ein hohes Lösegeld – 23 Tonnen Silber – freigelassen). Die Gefangennahme war zwischen Kaiser Heinrich VI. und dem französischen König Philipp August abgesprochen. Wegen seines Vorgehens gegen einen Kreuzfahrer wird der österreichische Herzog Leopold V. daraufhin von Papst Coelestin III. gebannt.

1237 – Die Stadt Rjasan, 200 Kilometer südöstlich von Moskau, wird nach erfolgreicher Belagerung durch die Mongolen unter Batu Khan völlig zerstört. Ein Jahr später besiegt Batu Khan den russischen Großfürsten Juri II., Onkel von Alexander Newski, am Sit, einem Nebenfluss der Mologa, und erobert mit Ausnahme von Nowgorod alle wichtigen russischen Städte.

1602 – Der Herzog von Savoyen, Karl Emanuel I., greift mit seinen Truppen Genf an. Doch den Genfern gelingt es, die "Escalade de Geneve" zurückzuschlagen, ein Erfolg, der bis heute alljährlich gefeiert wird.

1652 – Im Palazzo Reale in Neapel findet die Uraufführung des Dramas "Veremonda, l'amazzone di Aragona" von Francesco Cavalli statt.

1817 – Im Dritten Marathenkrieg zwischen der Britischen Ostindien-Kompanie und dem Marathenreich besiegen die Briten in der Schlacht von Mahidpur die Armee des Fürsten von Indore, das daraufhin britisches Protektorat wird.

1867 – Kaiser Franz Joseph I. bestätigt den österreichisch-ungarischen Ausgleich, der das staatsrechtliche Verhältnis zwischen den beiden Teilen der Doppelmonarchie regelt. Die gemeinsamen Behörden der beiden Reichshälften – Cisleithanien und Transleithanien – werden als "kaiserlich und königlich" (k.u.k.), die der österreichischen Reichshälfte als "kaiserlich-königlich" (k.k.) bezeichnet. Zugleich sanktioniert der Kaiser die sogenannte Dezemberverfassung für die cisleithanischen Länder der Habsburgermonarchie.

1872 – Die britische "Challenger"-Expedition bricht von Plymouth aus auf der namensgebenden Korvette zu wissenschaftlichen Untersuchungen, insbesondere zur Erforschung der Tiefsee, auf. Die von William Benjamin Carpenter geleitete dreieinhalbjährige Forschungsreise bringt wichtige erkenntnisse über die Beschaffenheit des Meeresbodens.

1892 – Bertha von Suttner und Alfred Hermann Fried gründen in Berlin die pazifistische und antimilitaristische Friedensgesellschaft als politisch unabhängige Vereinigung gegen die chauvinistische Erziehung der Jugend.

1922 – Nach der Ermordung von Gabriel Narutowicz nach nur einer Woche im Amt wird der sozialistische Kandidat und frühere Innenminister Stanislaw Wojciechowski vom Parlament in Warschau zum polnischen Staatspräsidenten gewählt. Er besiegt den Kandidaten der Rechten, den Großgrundbesitzer Graf Maurycy Zamoyski.

1937 – Die deutsche Armeeführung erhält eine geheime Weisung zur Vorbereitung eines Angriffskrieges gegen die Tschechoslowakei.

1937 – In Los Angeles hat der erste abendfüllende Zeichentrick-Farbfilm, Walt Disneys "Schneewittchen und die sieben Zwerge", vor einem ausschließlich erwachsenen Publikum Premiere.

1942 – Ein Streik der Minenarbeiter im bolivianischen Zinnbergwerk Catavi um bessere Löhne und Arbeitsbedingungen wird durch einen Militäreinsatz blutig beendet. Hunderte Zivilisten sterben durch die Gewehrsalven der Regierungssoldaten.

1952 – In der Deutschen Demokratischen Republik beginnt das Fernsehen als öffentliches Versuchsprogramm aus Berlin-Adlershof mit zwei Stunden täglicher Sendezeit.

1962 – Der Rondane-Nationalpark wird in Norwegen als erster seiner Art gegründet.

1967 – Der 55-jährige Louis Washkansky, der erste Mensch, dem ein fremdes Herz erfolgreich eingesetzt wurde, stirbt 18 Tage nach der Operation durch Christiaan Barnard in Kapstadt in Südafrika.

1972 – Zur Herstellung gutnachbarlicher Beziehungen wird der Grundlagenvertrag zwischen der BRD und der DDR in Ostberlin unterzeichnet.

1972 – In den Anden werden 16 Überlebende eines Flugzeugabsturzes vom 13. Oktober entdeckt und später geborgen. Einige der Geretteten überlebten nur durch Kannibalismus.

1992 – Gleichenfeier für das provisorische Wetterschutz-Dach über dem ausgebrannten Redoutensaal der Wiener Hofburg.

2007 – Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Slowenien und Malta werden offiziell Mitglieder des Schengen-Raumes.

2007 – Nach sechs Monaten politischer Dauerkrise hat Belgien eine Übergangsregierung unter dem alten und neuen Premierminister Guy Verhofstadt.

2007 – Zweieinhalb Wochen vor den geplanten Parlamentswahlen in Pakistan kommen bei einem Selbstmordanschlag, der offenkundig einem früheren Innenminister galt, mehr als 50 Menschen ums Leben.

2012 – Präsident Barack Obama nominiert den amerikanischen Senator John Kerry zum neuen Außenminister, der damit die Nachfolge von Hillary Clinton antritt.

Geburtstage:

Dame Rebecca West, engl. Schriftstellerin (1892-1983)

Kurt Horwitz, dt. Schauspieler/Regisseur (1897-1974)

Heinrich Böll, dt. Schriftsteller, NP 1972 (1917-1985)

Jane Fonda, US-Schauspielerin (1937- )

Reinhard Mey, dt. Chansonsänger (1942- )

Paco de Lucia, spanischer Gitarrist (1947-2014)

Michail Saakaschwili, georg. Ex-Präsident (1967- )

Todestage:

Petrus Canisius, dt. Jesuit (1521-1597)

Wilhelm Trübner, dt. Maler (1851-1917)

Guido Jakoncik, öst. Rechtsanw./Politiker (1895-1972)

Nathan Milstein, US-Violinvirtuose russischer Herkunft (1904-1992)

Oscar Dominguez, span. Maler (1906-1957)

Hans Imhoff, dt. Schokoladenfabrikant (1922-2007)

Albert King, US-Bluesmusiker (1923-1992)

Blai Bonet, span. Dichter (1926-1997)

(APA, 21.12.2017)

Share if you care.