Plattform "Stoppt die Rechten" soll 2018 wieder online gehen

    17. Dezember 2017, 15:29
    71 Postings

    Der Ex-Abgeordnete Karl Öllinger kündigt auf Facebook die Gründung eines neuen Vereins an

    Der verpasste Einzug der Grünen in den Nationalrat sorgte auch für das Ende der antifaschistischen Plattform "Stoppt die Rechten". Sie war vom grünen Klub und der Grünen Bildungswerkstatt finanziert worden und ging wenige Tage nach der Nationalratswahl offline. Somit waren auch die über 4.000 Artikel über Rechtsextremismus in Österreich nicht mehr abrufbar. Zahlreiche Nutzer hatten daraufhin angekündigt, den Weiterbetrieb der Seite unterstützen zu wollen.

    Neuer Verein

    2018 soll es so weit sein, gab nun der ehemalige grüne Abgeordnete Karl Öllinger auf Facebook bekannt. Er werde am Montag, dem Tag der Angelobung der türkis-blauen Regierung, einen neuen Verein zu "Stoppt die Rechten" anmelden. Bald im nächsten Jahr soll die Seite dann wieder online verfügbar sein. Öllinger hatte zuvor in einem Interview mit dem STANDARD angekündigt, auch andere Initiativen als die Grünen ins Boot holen zu wollen, etwa "Leute von der Liste Pilz" und der SPÖ. (red, 17.12.2017)

    • Artikelbild
      foto: apa/schlager
    Share if you care.