13. Sieg en suite der Houston Rockets

17. Dezember 2017, 11:09
12 Postings

Texaner mit Chris Paul im Line-up weiter makellos – 60. "triple-double" von LeBron James

Houston (Texas)/Cleveland (Ohio) – Die Houston Rockets haben am Samstag mit einem 115:111-Heimerfolg über die Milwaukee Bucks ihren 13. NBA-Sieg in Serie gefeiert. Damit ist das von den Top-Guards James Harden (31 Punkte) und Chris Paul (25 Punkte) angeführte Team aus Texas so gut wie zuletzt vor zehn Jahren.

Mit Aufbauspieler Paul, der erst im Sommer verpflichtet worden und nach dem Sieg im Auftaktspiel beim Meister Golden State Warriors wegen Knieproblemen länger ausgefallen war, halten die Rockets bei einer makellosen Bilanz von 14:0-Siegen. Gegen die Bucks fehlte allerdings Clint Capela. Der 23-jährige Center aus der Schweiz, der zur Starting Five zählt, hatte sich am Freitag beim 124:109-Heimsieg gegen die San Antonio Spurs eine Fersenprellung zugezogen und musste deshalb pausieren.

Die Cleveland Cavaliers gewannen ihr Heimspiel gegen Utah Jazz 109:100. Matchwinner für die Gastgeber war einmal mehr Basketball-Superstar LeBron James, der mit 29 Punkten, elf Rebounds und zehn Assists das 60. "triple-double" seiner NBA-Karriere verzeichnete. Damit überholte "King James" im ewigen Ranking Boston-Celtics-Legende Larry Bird und ist nun alleiniger Sechster. Spitzenreiter ist Oscar Robertson mit 181 vor Magic Johnson (138) und Jason Kidd (107). Dahinter folgt mit Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder/89) der erste noch aktive NBA-Profi auf Platz vier. (APA, 17.12.2017)

Samstag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA):

Houston Rockets – Milwaukee Bucks 115:111,
Cleveland Cavaliers – Utah Jazz 109:100,
Charlotte Hornets – Portland Trail Blazers 91:93,
New York Knicks – Oklahoma City Thunder 111:96,
Miami Heat – Los Angeles Clippers 90:85,
Minnesota Timberwolves – Phoenix Suns 106:108,
San Antonio Spurs – Dallas Mavericks 98:96,
Memphis Grizzlies – Boston Celtics 93:102

Share if you care.