Ralph Rugoff kuratiert die Venedig-Biennale 2019

    15. Dezember 2017, 15:13
    posten

    Der New Yorker Austellungsmacher zeichnet für die 58. Ausgabe der Kunstbiennale verantwortlich

    Venedig – Der gebürtige New Yorker Ralph Rugoff, seit 2006 Leiter der Hayward Gallery in London, wird die 58. Kunstbiennale von Venedig 2019 kuratieren, gab das Büro der Biennale am Freitag bekannt.

    Der 60-jährige Kurator scheut die Provokation nicht und ist bekannt dafür, die Besucher in seine Ausstellungen einzubinden. In der Londoner Schau "Psycho Building" lud er etwa dazu ein, auf einem künstlich angelegten See auf dem Museumsdach eine Bootspartie zu machen. Die Ernennung Rugoffs bestätige das Ziel, "die Ausstellung zum Platz der Begegnung zwischen Besuchern, Kunst und Künstlern" zu machen, erklärte der Präsident der Biennale, Paolo Baratta.

    Begann als Kunstkritiker

    Bevor Rugoff 1990 als Ausstellungsmacher begann, arbeitete er als Kunstkritiker und Journalist in Los Angeles, später gab er auch Kunstmagazine heraus und leitete das Wattis Institute of Contemporary Arts (2000-2006). Auch als Biennale-Kurator trat Rugoff bereits in Erscheinung: 2015 gestaltete er jene von Lyon, der er das Motto "La Vie Moderne" gab.

    Zuletzt hatte die Biennale von Venedig, die als einer der wichtigsten Ausstellungen für Gegenwartskunst der Welt gilt, die Französin Christine Macel verantwortet und unter das Thema "Viva arte viva" gestellt. Die nächste Ausgabe des Kunstspektakels findet vom 11. Mai bis zum 24. November 2019 statt. (kafe /APA/dpa 16.12.2017)

    Share if you care.