Real im Club-WM-Finale um historische Titelverteidigung

15. Dezember 2017, 12:29
12 Postings

Madrilenen könnten als erster Club Trophäe zweimal in Folge holen – Zidane zeigte Respekt vor Finalgegner Gremio

Abu Dhabi – Real Madrid kämpft am Samstag im Finale der Fußball-Club-WM um eine historische Titelverteidigung. Sollten die "Königlichen" das Endspiel in Abu Dhabi gegen Gremio Porto Alegre gewinnen, wären sie die erste Mannschaft, die bei der 14. Auflage dieses Bewerbs den Pokal erfolgreich verteidigt.

Außerdem könnte sich Real 2017 den fünften Pokal sichern – so viele Trophäen in einem Kalenderjahr haben die Madrilenen bisher noch nie gewonnen. Den Rekord stellte 2009 der FC Barcelona mit sechs Titeln auf. Die Katalanen sind mit drei Triumphen derzeit auch noch alleiniger Club-WM-Rekordsieger, könnten aber am Samstag von Real eingeholt werden.

Die Statistik spricht für einen Sieg der Spanier, denn in den vergangenen zehn Auflage verlor Europas Vertreter nur einmal das Club-WM-Endspiel. Allerdings konnte Real weder beim überraschend mühsamen 2:1 im Semifinale über Al-Jazira noch davor in der spanischen Meisterschaft überzeugen, wo der Rückstand des Tabellenvierten auf Barcelona bereits acht Punkte beträgt.

Gremio kommt mit dem Selbstvertrauen des vor zwei Wochen errungenen Copa-Libertadores-Titel, stellt für Real-Coach Zinedine Zidane aber dennoch eine Unbekannte dar. "Ich kenne die brasilianische Liga nicht gut, doch ich habe das Semifinale von Gremio gesehen (Anm.: 1:0 n.V. gegen den mexikanischen Club Pachuca). Das ist eine sehr gute Mannschaft, es wird ein kompliziertes Spiel für uns", meinte der Franzose. (APA; 15.12.2017)

Share if you care.