ÖVP und FPÖ sind bei Koalition in "letzten Schwüngen vor dem Ziel"

Video15. Dezember 2017, 07:35
110 Postings

Die Verhandlungen wurden in der Nacht auf Freitag um 2 Uhr unterbrochen, heute gehen sie ins Finale

Wien – Die Koalitionsverhandler ÖVP und FPÖ sind am Freitag zur voraussichtlich letzten Runde zusammengetreten. Der Wiener ÖVP-Obmann Gernot Blümel verglich zum Auftakt den Stand der Verhandlungen mit einem Skirennen. Man befinde sich in "den letzten Schwüngen vor dem Ziel". Er könne keine Versprechen abgeben, sei aber guten Mutes, die Verhandlungen erfolgreich über die Bühne zu bringen.

orf
Blümel vor der Presse am Freitag.
Ähnliches veröffentlichte die ÖVP auch auf Twitter.

In der Nacht auf Donnerstag wurden die Verhandlungen erst um 2 Uhr Früh unterbrochen, hieß es aus Verhandlerkreisen.

Blümel hatte bereits am Donnerstag erklärt, dass es noch ein paar offene Punkte etwa bei der Ausgestaltung der direkten Demokratie und der Ressortverteilung gibt. Indes wurde über die künftige Besetzung der ÖVP-Ministerien spekuliert, diese dürfte acht der 14 Ministerien übernehmen.

Fortgesetzt werden die Gespräche Freitagmittag im Palais Epstein. Nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen gehen die Parteichefs Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache am Samstag in ihre Gremien. Präsentieren dürfte sich die neue Bundesregierung dann am Samstagnachmittag. (APA, red, 15.12.2017)

orf
Matthias Schrom berichtet für die "ZiB 13" aus dem Palais Epstein
  • Im Palais Epstein hat die finale Verhandlungsrunde begonnen.
    foto: apa/georg hochmuth

    Im Palais Epstein hat die finale Verhandlungsrunde begonnen.

Share if you care.