"New York Times"-Herausgeber Sulzberger übergibt Sohn Funktion

14. Dezember 2017, 17:53
1 Posting

Leitete den "Innovation Report" – aber keine hastigen Veränderungen

New York – Mit 1. Jänner bekommt die "New York Times" einen neuen Herausgeber: Arthur Ochs Sulzberger (66) übergibt die Funktion nach einem Vierteljahrhundert an seinen Sohn Arthur Gregg Sulzberger (37). A.G. Sulzberger hat schon das Redaktionsteam des "Innovation Report" 2014 geleitet, der Strategien für die der "New York Times" in digitalen Zeiten entwickelte.

Er habe intern zwar den Ruf eines Erneuerers, zitierte die "New York Times" ihren künftigen Herausgeber – es werde aber keine hastigen Veränderungen geben. Er habe nicht vor, mit Amtsantritt alles auf den Kopf zu stellen.

Die New York Times setzt erfolgreich auf Bezahlabos; vor kurzem reduzierte sie die frei zugänglichen Onlineinhalte pro Monat auf fünf Artikel.

A.G. Sulzberger ist seit einem Jahr Deputy Publisher des Weltblatts. Donnerstag hat ihn das Board des Medienhauses zum Nachfolger seines Vaters bestellt. Das Medienhaus der New York Times ist börsenotiert, die Kontrolle liegt bei Familie Sulzberger. Arthur Ochs Sulzberger bleibt Chairman der New York Times Company. (red, 14.12.2017)

  • Arthur Gregg Sulzberger, ab 1. Jänner Herausgeber der "New York Times"-
    foto: afp photo /the new york times-todd heisler

    Arthur Gregg Sulzberger, ab 1. Jänner Herausgeber der "New York Times"-

Share if you care.