Trotz hohem Preis: iPhone X überholt iPhone 8 (Plus)

    24. Dezember 2017, 11:05
    53 Postings

    Daten von Marktforschungsunternehmen zeigen deutlich höhere Adoptionsrate für das Spitzenmodell

    Es hat einen Gesichtsscanner, ist randlos und nicht gerade ein Schnäppchen. Apples iPhone X. Mit 1.149 Euro für das kleinere Modell kostet es noch einmal deutlich mehr als ein ebenfalls aktuelles iPhone 8 mit gleicher Speicherausstattung. Daher will eine Anschaffung gut überlegt sein.

    Doch der Kostenfaktor scheint längst nicht so abschreckend zu sein, wie manche Beobachter erwartet hatten. Das zeigen Daten des Marktforschungsunternehmens Mixpanel. Dort hat man die Geräteaufstellung der Nutzer der eigenen Apps ausgewertet und ist zu einem klaren Ergebnis gekommen. Obwohl das iPhone X erst später gestartet ist, ist es mittlerweile beliebter als seine direkten Konkurrenten aus gleichem Hause, fasst Business Insider zusammen.

    iPhone X überholt 8er-Generation

    Das iPhone 8 verzeichnet aktuell eine "Adoptionsrate" von circa 2,8 Prozent. Das heißt: Von allen Nutzern der Mixpanel-Apps, die ein Apple-Gerät verwenden, laufen diese Apps auf einem iPhone 8. Das größere Plus-Modell liegt mit rund 3,6 Prozent darüber. Bei beiden Geräten, die Mitte September in Handel gestartet sind, nimmt die Popularität weiter zu, die Kurver verläuft aber relativ flach.

    Anders das iPhone X. Es ist erst seit 23. Oktober erhältlich, legt aber seitdem einen kometenhaften Aufstieg hin. Erst Anfang Dezember änderte sich dies, dennoch zieht es nach wie vor deutlicher an, als die 8er-Modelle. Schon Mitte November konnte das Topmodell des diesjährigen Apple-Sortiments das iPhone 8 hinter sich lassen. Per 27. November holte es auch das iPhone 8 Plus ein. Die aktuelle Adoptionsrate liegt mit 4,8 Prozent klar über beiden Modellen. Addiert man das iPhone 8 und 8 Plus, so kommt das iPhone X bereits auf 75 Prozent von deren Gesamtadoption.

    Grobe Schätzung für absolute Zahlen

    In absoluten Zahlen lässt sich die Entwicklung nur schwer wiedergeben. Das Unternehmen BMO Capital Markets hat laut Fortune für Ende 2016 eine weltweite Verbreitung von 700 Millionen iPhones errechnet, die derzeit noch genutzt werden. Im Juli des gleichen Jahres hat Apple nach eigenen Angaben sein milliardstes Smartphone verkauft, was die Zahlen des Finanzunternehmens glaubwürdig erscheinen lässt.

    Ausgehend von 700 Millionen Geräten würden die Adoptionszahlen bedeuten, dass bisher 11,1 Millionen iPhone 8 sowie 14,4 Millionen iPhone 8 Plus und 19 Millionen iPhone X in Verwendung sind. Aufgrund des zeitlichen Abstands und der unbekannten Userbasis von Mixpanel ist diese Rechnung allerdings nur als grobe Annäherung zu verstehen. Apple selbst hält sich mit Angaben zu Verkaufszahlen bislang bedeckt. Konzernchef gab beim letzten Investorentreffen vor dem iPhone X-Start lediglich an, dass man "sehr starke" Vorbestellungszahlen sehe. (gpi, 24.12.2017)

    • Das iPhone X soll trotz späterem Start dem iPhone 8 bereits den Rang abgelaufen haben.
      foto: afp

      Das iPhone X soll trotz späterem Start dem iPhone 8 bereits den Rang abgelaufen haben.

    Share if you care.