China kritisiert Taiwan-Politik von US-Präsident Trump

    14. Dezember 2017, 11:49
    16 Postings

    Außenamtssprecher Lu Kang spricht von "Einmischung in innere Angelegenheiten"

    Peking/Washington – China hat den USA wegen der Taiwan-Politik von Präsident Donald Trump Einmischung in seine inneren Angelegenheiten vorgeworfen. Bei der US-Regierung sei Protest gegen ein von Trump unterzeichnetes Gesetz eingelegt worden, das Besuche der US-Marine in Taiwan ermögliche, sagte Außenamtssprecher Lu Kang am Donnerstag vor Journalisten.

    Es wären die ersten Besuche dieser Art, seit die USA 1979 mit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zur Volksrepublik die zu Taiwan beendeten. China betrachtet die Insel als abtrünnige Provinz, die zum chinesischen Staatsgebiet gehört.

    In den vergangenen Tagen haben sich die Spannungen zwischen den USA und China verschärft. Ein chinesischer Diplomat drohte mit einem Einmarsch in Taiwan, sollten US-Kriegsschiffe die Insel anlaufen. Das chinesische Fernsehen zeigte mit Marschflugkörpern bestückte Kampfflugzeuge, die am Montag Taiwan umflogen. (APA, 14.12.2017)

    Share if you care.