Was wäre, wenn nur Frauen in Regierungsämtern wären?

    User-Diskussion14. Dezember 2017, 13:56
    138 Postings

    Frauen an die Macht! Wer sollte welches Amt bekleiden? Ein Gedankenexperiment

    Die Weltherrschaft ist nach wie vor männlich geprägt. Ein Großteil der mächtigen Menschen sind Männer – allen voran der US-Präsident Donald Trump. Ein Foto des Präsidenten ging um die Welt, als er die Executive Order unterzeichnete, der zufolge NGOs, die über Schwangerschaftsabbrüche informieren und beraten, mit Sanktionen zu rechnen haben. Acht Männer und null Frauen als Sinnbild für patriarchale Strukturen:

    Ein Blick nach Deutschland und auf ein Foto der Konferenz der deutschen Innenminister in Leipzig zeigt 17 Männer, null Frauen:

    Bei der Angelobung der oberösterreichischen Regierung 2015 musste man auf ein weibliches Regierungsmitglied auch lange warten. Das Foto der schwarz-blauen Regierung in Oberösterreich sah zunächst so aus:

    Erst wurde Birgit Gerstorfer (SPÖ) mit den Frauenagenden "leihweise" beauftragt, Anfang 2017 kam dann mit Christine Haberlander (ÖVP) wieder eine Frau in die Landesregierung. Das Foto sieht damit schon etwas anders aus, aber noch immer männerdominiert.

    Frauen an die Macht!

    Die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ sind auf der Zielgeraden angelangt. Die Personalentscheidungen sind noch nicht im Detail bekannt, aber die Spitze der Regierung wird wieder in Männerhand sein. Daher laden wir zum Gedankenexperiment ein:

    Wie würde Ihre Ministerliste für eine weibliche Weltherrschaft ausschauen?

    Welche Frauen dürften bei einer weiblichen Regierung nicht fehlen? Und weil es ja um die Weltherrschaft geht: Mit welchen weiblichen Persönlichkeiten würden Sie Ämter international besetzt sehen wollen? Was würde sich Ihrer Meinung nach ändern, wären mächtige Ämter in Frauenhand? Teilen Sie im Forum Ihre Weltherrschaftspläne! (Judith Handlbauer, 14.12.2017)

    Share if you care.