Rund 10.000 Passagiere von Niki-Pleite betroffen

14. Dezember 2017, 06:55
50 Postings

Verkehrsminister Leichtfried will gestrandete Passagiere vor Weihnachten nach Hause holen

Berlin/Schwechat – Von der Pleite der österreichischen Fluggesellschaft Niki könnten bis Weihnachten rund 10.000 Passagiere betroffen sein, sagte Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) im Ö1-"Frühjournal" am Donnerstag. Es gebe "Schätzungen, dass es in den nächsten zwei Wochen fast an die 10.000 sein können". Diese Zahl müsse allerdings noch verifiziert werden.

"Das wichtigste ist jetzt einmal, dass diese Passagierinnen und Passagiere, wo's nicht anders geht, auch nach Hause geholt werden", so Leichtfried. Es habe schon mehrere Gespräche auf Regierungsebene gegeben. "Ich bin der Meinung, das muss geschehen und ist insbesonders jetzt knapp vor Weihnachten natürlich unbedingt notwendig." Es werde mit der AUA gesprochen, "inwieweit das möglich ist". Die Umstände müssten noch geklärt werden. (APA, 14.12.2017)

Share if you care.