Große Preisunterschiede beim Online-Kauf von Spielen

    13. Dezember 2017, 17:27
    14 Postings

    Durchschnittliche Ersparnismöglichkeit bei 78 Prozent

    Große Preisunterschiede gibt es beim Online-Kauf von Spielen, geht aus einer Erhebung des Fachportals Spielwiese.at bei 22 österreichischen und deutschen Online-Händlern hervor. Im Weihnachtsgeschäft ließen sich durchschnittlich 78 Prozent bei ein und demselben Brett- oder Kartenspiel sparen, heißt es in einer Pressemitteilung von heute, Mittwoch.

    Auf den Zeitpunkt kommt es an

    Der Preis im österreichischen Shop sei öfter niedriger gewesen als im deutschen Shop desselben Betreibers. Spielwiese.at hat jeweils Anfang September, Oktober, November sowie zwei Mal im Dezember die Verkaufspreise für 20 ausgewählte Spiele bei 22 Online-Händlern erhoben.

    "Den billigsten" oder "den teuersten" Anbieter gebe es nicht, achten solle man auch auf den Zeitpunkt. "Wer wirklich Geld sparen will, sollte nicht nur auf den Anbieter achten, sondern auch auf den richtigen Zeitpunkt: Von September bis Anfang Dezember fallen die Preise durchwegs, um danach wieder tendenziell zu steigen", so Spielwiese.at-Herausgeber Arno Miller. (APA, 13.12.2017)

    • Wer online Spiele kauft, sollte auf den richtigen Zeitpunkt achten.
      foto: apa/afp/sia kambou

      Wer online Spiele kauft, sollte auf den richtigen Zeitpunkt achten.

    Share if you care.