In-Ear-Kopfhörer Sennheiser IE 800S im Test: Ein teurer Ohrgasmus

    26. Dezember 2017, 15:37
    219 Postings

    Premiumkopfhörer um 1.000 Euro mit unvergleichbarem Klang

    Sennheisers IE 800 galten lange Zeit als das Maß der Dinge, wenn es um In-Ear-Kopfhörer ging. Dies ließ sich das deutsche Unternehmen auch einiges kosten: 699 Euro verlangte der Konzern für das High-End-Produkt. Nun hat Sennheiser mit den IE 800S einen Nachfolger parat – der noch besser klingen soll und noch teurer ist. 999 Euro kosten die Kopfhörer, die ein ohrenöffnendes Erlebnis mit sich bringen sollen. Doch wie klingen die IE 800S tatsächlich, und sind sie den hohen Preis auch wert?

    foto: sennheiser
    Drei Kabel stehen zur Verfügung, die in den Y-Adapter mit den Kopfhörern gesteckt werden.

    Was alles im Lieferumfang enthalten ist

    Dass man sich hier ein Premiumprodukt ins Haus geholt hat, ist bereits beim Öffnen der Verpackung offensichtlich. Neben den Kopfhörern ist im Lieferumfang ein edles Lederetui mit Seriennummer und "Made in Germany"-Etikett vorhanden sowie allerlei Zubehör. Darunter drei abnehmbare Kabel mit jeweils einem 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, einem 4,4-Millimeter-Pentaconstecker und einem 2,5-Millimeter-Stecker, die allesamt in den Y-Adapter mit den Kopfhörern gesteckt werden können.

    Damit die Kopfhörer auch richtig sitzen und weil jedes Ohr unterschiedlich ist, finden sich im Lieferumfang drei unterschiedlich große Silikon-Ohrstöpsel und drei viskoelastische Schaumstoff-Ohrstöpsel der Firma Comply, die sich nach mehrfacher Verwendung an die Ohrkanalform des Trägers anpassen. Die Comply-Ohrstöpsel brachten tatsächlich einen sehr guten Halt und Abschirmung mit sich, jene aus Silikon gefielen hingegen weniger.

    Auf Spotify gibt es eine gute Playlist, um die Eigenschaften von neuen Kopfhörern zu testen. Unbedingt High-Quality-Streaming als Abonnent aktivieren.

    Wie die Kopfhörer klingen

    Die hohen Erwartungen beim ersten Hörtest wurden um ein Vielfaches übertroffen. Der Sound der Sennheiser IE 800S ist fantastisch. Die In-Ear-Kopfhörer lassen Details hören, die zuvor mit anderen Kopfhörern nicht wahrnehmbar waren. Hundertfach gehörte Songs lassen sich so neu entdecken, und auch bei neuer Musik bieten die IE 800S ein derart realistisches Klangbild, dass man das Gefühl hat, direkt im Studio bei Aufnahme und Mixing dabei zu sein.

    Insgesamt ist der Sound sehr ausgewogen – mit detaillierten Höhen und ausbalancierten Mitten. Der Bass kommt auch nicht zu kurz und ist dominant, aber nicht störend. Musik mit den IE 800S zu hören ist ein Erlebnis, wenn die Audioquelle denn auch hochqualitativ ist. Bei Songs in geringerer Qualität sind die Kopfhörer erbarmungslos und zeigen Tonmängel auf. Bei hochqualitativer Musik aus verschiedensten Genres kann der Sennheiser-Kopfhörer allerdings nur Bestnoten abholen.

    Möglich machen dies Innovationen zuhauf, die in die Keramikkopfhörer gepackt wurden. Dazu zählt eine weiterentwickelte Version des Extra-Wide-Band-Wandlers und ein Zwei-Kammer-Absorbersystem, das den Maskierungseffekt neutralisieren soll. Bei diesem werden Hochfrequenztöne bei geringer Lautstärke durch tiefere Töne maskiert. Im Test blieb das Klangbild selbst bei minimaler Lautstärke sehr ausgewogen.

    foto: sennheiser
    Die Kopfhörer sind weiterhin nicht abnehmbar – ein großer Kritikpunkt.

    Was weniger gefällt

    Allerdings gibt es auch Dinge, die an den IE 800S weniger gefallen. Der größte Kritikpunkt ist das Kabel aus Kunststoff. Dieses wirkt filigran und nicht vor etwaigen Kabelbrüchen gefeit. Beim Preis von 999 Euro hätte man zumindest auf ein verstärktes Kabel setzen können beziehungsweise auf abnehmbare Kopfhörer. Sennheiser gewährt zwar zwei Jahre Garantie, wenn danach ein Kabelbruch auftritt, müssen die Kopfhörer aber entgeltlich repariert werden.

    Negativ fiel ferner auf, dass das Kabel Körperschall überträgt und bei Bewegung somit das Klangerlebnis durch Störgeräusche getrübt wird. Mittels Klipp kann das Kabel allerdings an der Kleidung angehaftet werden, damit diese Problem minimiert wird. Ein weiterer Kritikpunkt an der vergangenen Generation wurde ebenso nicht beseitigt: So soll das Kabel für viele zu kurz sein. Im Test (Körpergröße 184 cm) fiel dies allerdings nicht negativ auf.

    sennheiser
    Das Produktvideo zu den Kopfhörern.

    Fazit

    Sind die IE 800 S das Geld wert? Für audiophile Musikliebhaber, die das Maximum an Qualität wollen, ganz bestimmt. Was man Sennheiser aber vorwerfen kann, ist das filigrane Kabel und die Tatsache, dass keine abnehmbaren Kopfhörer verwendet wurden. Hier wäre bei einem Preis von 999 Euro mehr möglich gewesen. Was darüber allerdings hinwegtröstet, ist der unvergleichbare Klang der Kopfhörer, der jedes Mal aufs Neue überrascht und ein wahres Erlebnis ist. (Daniel Koller, 26.12.2017)

    • Die Sennheiser IE 800S – Premium-In-Ear-Kopfhörer um knappe 1.000 Euro.
      foto: sennheiser

      Die Sennheiser IE 800S – Premium-In-Ear-Kopfhörer um knappe 1.000 Euro.

    Share if you care.