Neuer Chatbot beantwortet Fragen rund um Wien

13. Dezember 2017, 13:16
2 Postings

Mailath-Pokorny präsentiert Wienbot App

Wien – Wo kann ich in Wien Parken? Wann haben die Bezirksämter offen? Wie hoch ist der Wiener Stephansdom? Fragen wie diese kann man seit Mittwoch per Handy-App dem Wienbot stellen. Egal ob Fragen zu Veranstaltungen, Wegbeschreibungen oder Behördenwege, das Programm antwortet mit Informationen über Wien.

foto: standard
Wichtige Informationen kann man ab Mittwoch vom Chatbot der Stadt Wien erfahren.

"Wir sind die erste Großstadt, die so ein unkompliziertes Service anbietet", sagt Kultur- und Digitalisierungsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. Seit Februar 2017 lief die "sehr erfolgreiche Testphase" über den Facebook-Messenger: 2.000 Personen haben rund 30.000 Fragen gestellt, berichtet das Büro von Mailth-Pokorny. Gestartet ist das Programm mit den meistgestellten Fragen der Informationsseite der Stadt Wien. Mittlerweile umfasst das App rund 350 redaktionelle Antworten. Hinzu kommen Informationen, die mit anderen Diensten abgeglichen werden, etwa das Wetter oder die Fahrplanauskunft der Wiener Linien. Zudem lerne der Chatbot und suche sich neue Antworten.

Parken und Infos

Am beliebtesten sind Fragen rund um Kurzparkzonen. Stellt man eine Frage zu dem Thema, werden neben der Antwort automatisch weiterleitende Optionen angeboten. Im Fall des Parkens etwa Infos zur Parkscheinbeschaffung. Auch Öffnungszeiten und Adressen von Ämtern werden oft erfragt. Informiert wird man aber auch über die Anzahl an Fenstern im Rathaus (2.035) oder den Durchmesser des Riesenrads (60,96 Meter).

Infos zu ausgewählten Emojis gibt es auch.

Fragen können getippt oder über das Mikrofon des Mobiltelefons gestellt werden. Die Sprachantworten kommen auf Wienerisch. Auch auf ausgewählte Emojis wird geantwortet. Das ganze sei schneller als Google. "Man erhält gleich eine Antwort und muss sich nicht durch Linklisten klicken", so Mailath-Pokorny. Wer Wiens Kulturstadtrat ist, weiß der Wienbot allerdings noch nicht: "Darauf habe ich keine direkte Antwort." (ook, 13.12.2017)

Share if you care.