"PUBG" startet mit Hype und wackeligen Beinen auf Xbox One

    13. Dezember 2017, 10:51
    58 Postings

    Game-Preview-Fassung erschienen – Noch zahlreiche technische Probleme

    Nach 24 Millionen verkauften Exemplaren der PC-Version ist der populäre Battle-Royale-Shooter "PlayerUnknown’s Battlegrounds" (PUBG) nun als Vorab-Version für Xbox One erschienen. Käufer der noch in Entwicklung befindlichen Konsolenumsetzung erhalten die Inselkarte Erangel und können alleine oder in Teams von bis zu vier Kämpfern in die Überlebensschlacht ziehen. Wie die PC-Ausgabe kostet die Game-Preview-Fassung für Xbox One 29,99 Euro.

    Startschwierigkeiten

    Aktuell lässt sich die Schlacht aus der Third-Person-Perspektive erleben. Auch das Sprung- und Klettersystem "Vaulting" wurden bereits implementiert. Und auch die Steuerung wurde für Gamepads angepasst. Early Adopter seien jedoch gewarnt: Laut einer Analyse des Technologieblogs Digital Foundry läuft die Konsolenumsetzung noch alles andere als flüssig. Auf der Xbox One habe "PUBG" noch mit starken Bildrateneinbrüchen, verwaschenen Texturen und Streamingproblemen zu kämpfen. Xbox-One-X-Besitzer würden zwar ein deutliches Upgrade in Form von 4K-Auflösung und schärferen Texturen erhalten, doch auch hier habe das Spiel große Schwierigkeiten, 30 fps zu halten.

    xbox
    Video: Trailer zu "PUBG" für Xbox One.

    Zügige Entwicklung

    Spieler der frühen PC-Version dürften derartige Probleme nicht überraschen und die gute Nachricht ist, dass Hersteller Bluehole in den vergangenen Monaten große Fortschritte erzielt hat. Zu hoffen ist daher, dass auch die Konsolenumsetzung zügig verbessert wird und sämtliche Features der PC-Ausgabe – wie die neue Wüstenkarte – erhält. Wer sich noch etwas gedulden kann, könnte in einigen Wochen schon deutlich mehr für sein Geld erhalten. (red, 13.12.2017)

    • Artikelbild
      foto: pubg
    Share if you care.