Online wird immer öfter gesundes Essen bestellt

13. Dezember 2017, 15:34
25 Postings

Bowls und Salate statt Pizza und Burger: In Wien steigt die Nachfrage nach Healthy Food bei Online-Bestellungen

Der Anteil von frisch zubereitetem, mit ausschließlich natürlichen Zutaten, gluten- und laktosefrei sowie auf Wunsch vegan bzw. vegetarisch gekochtem Essen steigt in Wien bei Essensbestellungen rasant. Erstmals macht dieser Bereich 10 bis 15 Prozent der Gesamtbestellungen von Mjam, einer der führenden Online Plattformen für Essenbestellungen in der Bundeshauptstadt, aus! "Mittlerweile nimmt der Bereich des gesunden Essens eine zweistellige Umsatzzahl bei uns ein. Das wäre vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen. Wir erwarten hier weitere Steigerungen und mehr Restaurants, die sich diesem Trend anschließen", sagt Mjam Geschäftsführer Michael Hagenau.

foto: getty images/istockphoto

Noch ist die Nachfrage nach Klassikern wie Pizza, gebratenen Nudeln, Sushi oder Burgern hoch, doch die Lust auf gesundes Essen scheint zu steigen. "Es gibt immer mehr auf Lieferservice spezialisierte Restaurants, die höchste Qualitätsansprüche beim Kochen bieten", sagt Hagenau.

Eigenkreationen mit gutem Gewissen bestellen

Via App oder Homepage suchen Kunden beim Thema Healthy Food am liebsten nach Sushi, Bio, vegan, glutenfrei, Salat, Ramen, Pho und vegetarisch. Auch ein weiterer Trend, die selbstbelegte Pizza, ist abzulesen: Kunden kreieren sich laut Mjam selbst immer öfter gesunde Alternativen zu herkömmlichen Pizzen. (red, 13.12.2018)

Quelle: Mjam

Share if you care.