Stephanie Gräve wird Intendantin am Vorarlberger Landestheater

    12. Dezember 2017, 10:56
    4 Postings

    Die deutsche Dramaturgin übernimmt das Haus ab August 2018

    Bregenz – Stephanie Gräve wird ab August 2018 die Intendanz des Vorarlberger Landestheaters übernehmen. Die deutsche Dramaturgin wurde einstimmig aus 65 Bewerbungen ausgewählt. Gräve wird nicht nur sofort einen Spielplan für 2018/19 ausarbeiten, sondern das Theater auch neu positionieren, teilte das Land Vorarlberg am Dienstag mit.

    Die Neubesetzung der Leitung des Bregenzer Theaters wurde notwendig, nachdem der bisherige Intendant Alexander Kubelka mit 1. November vorzeitig das Theater verlassen hatte.

    "Das Vorarlberger Landestheater ist ein besonderes Haus", sagte die 1968 in Duisburg geborene Gräve in einer ersten Stellungnahme: "Allein die Lage in einer ungeheuer lebendigen und kulturaffinen Region, dazu im Vierländereck, eröffnet spannende künstlerische Perspektiven."

    "Ort der gesellschaftlichen Auseinandersetzung"

    "In Vorarlberg, in der Bodenseeregion und international" will Gräve das Haus neu zu positionieren: "als einen Ort der gesellschaftlichen Auseinandersetzung, offen und experimentierfreudig", stellte sie in Aussicht. Dazu will die designierte Intendantin neben künstlerischen Projekten in ganz Vorarlberg auch mit Partnern in Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz zusammenarbeiten. Die Künstler sollen aus ganz Europa "und darüber hinaus" kommen. Gräve kündigte an, "renommierte Regisseure sowie junge Talente" nach Vorarlberg zu holen und ein starkes Ensemble aufzubauen.

    In die Auswahl der neuen Intendantin waren neben Kulturlandesrat Christian Bernhard (ÖVP), Kulturamtsleiter Winfried Nußbaummüller, Aufsichtsratsmitglied Franz Salzmann und Geschäftsführer Werner Döring auch die deutsche Dramaturgin Dorothee Bauerle-Willert, die Schauspieldirektorin der Salzburger Festspiele, Bettina Hering, und der Direktor des Theaters Basel, Andreas Beck, involviert.

    Stepahnie Gräve studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Philosophie. Die 49-Jährige kommt nach Stationen u.a. als Schauspieldirektorin am Konzert Theater Bern, als stellvertretende künstlerische Direktorin am Theater Basel und als Chefdramaturgin und künstlerische Leiterin des Schlosstheaters Moers nach Bregenz. (APA, 12.12.2017)

    Share if you care.