Apple übernimmt Musik-App Shazam um 400 Millionen Dollar

    11. Dezember 2017, 18:43
    169 Postings

    Apple bestätigt Übernahme – Kaufpreis nur kolportiert, App kämpft mit Finanzierungsmodell

    Apple hat offiziell bestätigt, den Musikerkennungsdienst Shazam zu kaufen. Gerüchte über eine Übernahme waren erstmals vergangene Woche aufgetaucht. Mit Shazam können Nutzer Lieder erkennen lassen, die etwa im Radio oder in Filmen zu hören sind. Nur wenige Sekunden des Songs reichen aus, damit ihn Shazam identifizieren kann.

    Geringer Umsatz

    Die App gilt als einer der beliebtesten Musikdienste der Welt, sie wird mit rund einer Milliarde Dollar bewertet. Doch der Kaufpreis von Apple soll sich laut "Recode" mit 400 Millionen Dollar weit darunter befinden. Tatsächlich kämpft Shazam damit, ein taugliches Monetarisierungsmodell zu finden. Die App setzte vergangenes Jahr nur 56 Millionen Dollar um.

    Augmented Reality

    Aus Apples Perspektive ergibt der Zukauf von Shazam mehrfach Sinn: Der Dienst kann etwa den hauseigenen Streamingdienst Apple Music pushen, außerdem können die Fähigkeiten der Anwendungen enger mit Apples mobilem Betriebssystem iOS verzahnt werden. Wenig bekannt ist, dass Shazam auch hervorragende Technologie im Bereich der Augmented Reality besitzt, etwa bei der Objekterkennung. Apple könnte davon etwa bei einer smarten Brille oder neuen iPhone-Features profitieren. (fsc, 11.12.2017)

    • Apples smarter Lautsprecher steht in den Startlöchern – mit Shazam baut Apple seine Musikdienste aus.
      foto: apa/afp/edelson

      Apples smarter Lautsprecher steht in den Startlöchern – mit Shazam baut Apple seine Musikdienste aus.

    Share if you care.