Straße in Islamabad nach jugendlichem Lebensretter benannt

11. Dezember 2017, 16:18
13 Postings

15-Jähriger hatte sich Selbstmordattentäter in den Weg gestellt

Islamabad – Knapp vier Jahre nachdem ein Teenager an einer Schule im Norden Pakistans vermutlich Hunderte Leben rettete, ist eine Straße in der Hauptstadt Islamabad nach ihm benannt worden. Aitzaz Hasan war 15 Jahre alt, als er im Jänner 2014 einen Selbstmordattentäter vor seiner Schule in Hangu bemerkte und sich ihm in den Weg stellte.

Seinen Einsatz bezahlte Aitzaz mit dem Leben: Bei einer Rauferei mit dem Attentäter zündete die Bombe, beide starben bei der Explosion. In der Schule hielten sich zu diesem Zeitpunkt rund 2.000 Kinder und Jugendliche auf.

"Wir haben die Straße nach Hasan benannt", sagte der stellvertretende Bürgermeister Islamabads, Zeeshan Naqvi, am Montag. "Auf diese Weise erinnern wir an unseren Helden." Die Regierung hat posthum bereits den "Tapferkeitsstern" an Aitzaz vergeben, eine der höchsten Auszeichnungen des Landes. (APA, 11.12.2017)

  • Aitzaz Hasan  stoppte einen Terroristen vor seiner Schule.
    foto: ap/ijaz

    Aitzaz Hasan stoppte einen Terroristen vor seiner Schule.

Share if you care.