Antonio Fian: Ämterverteilung zwischen Sturz und Krache

11. Dezember 2017, 13:12
16 Postings

Sitzungszimmer. Die designierten Regierungschefs

KRACHE: Sturz, was liegt heut' an?

STURZ: 's ist alles fast getan.

Nur die Ämter noch verteilen.

KRACHE: Also los, beeilen!

STURZ: Ich Kanzler, das ist klar.

Vize du, passt wunderbar.

KRACHE: So war's ausgemacht,

was hast sonst du dir gedacht?

STURZ: Du Innen und ich Außen.

KRACHE: Gut. Ich lass das sausen

wegen dieser Scheiß-EU.

STURZ: Gesundheit, die kriegst du.

KRACHE: Und den Heimatschutz?

Ich frag das nicht aus Eigennutz.

Heimatschutz ist mein Ressort!

STURZ: Dann kriege ich den Sport.

KRACHE: Wer kriegt die Finanz?

STURZ: Na, ich! Bloß keine Tanz!

KRACHE: Nein! Dann hast du mehr!

STURZ: Nimm du halt den Verkehr,

dazu noch Kultur und Schulen

und die Frauen und die Schwulen.

KRACHE: Das ist wohl ein Witz?!

Nein, ich nehme die Justiz.

STURZ: Die Wirtschaft bleibt bei mir!

KRACHE (nickend): Dein Metier.

STURZ: Dann ist das abgemacht?

KRACHE: Ja, es ist vollbracht!

Ich wusst', dass wir nicht lange brauchen.

Darauf lass' uns eine rauchen.

STURZ (im Scherz): Ich zieh' dir's Ohr lang!

(Beide lachen herzlich. Vorhang) (Antonio Fian, 10.12.2017)

  • Heinz-Christian Strache und Sebastian Kurz.
    foto: corn

    Heinz-Christian Strache und Sebastian Kurz.

Share if you care.