Toronto gewinnt als erstes kanadisches Team MLS

10. Dezember 2017, 10:09
20 Postings

Revanche an Seattle, Coach Vanney überwindet Finaltrauma in der Major League Soccer

Toronto – Mit dem Toronto FC hat zum ersten Mal überhaupt ein kanadisches Team die Major League Soccer (MLS) gewonnen. Die Kanadier setzten sich am Samstag vor eigenem Publikum gegen den Vorjahres-Champion Seattle Sounders 2:0 durch. Jozy Altidore (67.) mit seinem 17. Saisontor und Víctor Vazquez (94.) machten vor 30.584 Zuschauern die Revanche für die Niederlage im Finale der vergangenen Saison perfekt.

2016 hatte Seattle nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen triumphiert (5:4). "Wir waren in den vergangenen 364 Tagen auf diese Trophäe fixiert. Wie wir im Finale aufgetreten sind, da kann man nur stolz sein", sagte Toronto-Kapitän Michael Bradley. Und der zum "Man of the Match" gewählte US-Teamspieler Altidore ergänzte: "Das sind die Momente, für die man Fußball spielt."

Toronto ist seit 2007 in der MLS vertreten, die Play-offs blieben bis 2015 immer unerreicht. Mittlerweile ist der Club zur fixen Größe aufgestiegen. "Wir haben einen langen Weg hinter uns", meinte Toronto-Trainer Greg Vanney, der zuvor auch schon drei Finali mit Los Angeles Galaxy verloren hatte. (APA, 10.12.2017)

  • Jozy Altidore und Kompagnons gönnten sich skibebrillt etwas Champagnerschaum.
    foto: reuters/tom szczerbowski-usa today sports

    Jozy Altidore und Kompagnons gönnten sich skibebrillt etwas Champagnerschaum.

Share if you care.