Prozess um Time-Warner-Übernahme durch AT&T soll im März starten

9. Dezember 2017, 10:42
posten

Kartellrechtsverfahren dürfte sich hinziehen

Der Kartellrechts-Prozess um die milliardenschwere Übernahme des US-Medienkonzerns Time Warner durch den Mobilfunkriesen AT&T wird voraussichtlich im März beginnen.

Der zuständige Richter Richard Leon setzte bei einer ersten vorläufigen Anhörung am Donnerstag den 19. März als Termin für den Auftakt der Verhandlungen zwischen den Wettbewerbshütern des US-Justizministeriums, die den Mega-Deal verhindern wollen, und den Anwälten der Konzerne fest.

Wartezeit

Der Richter warnte jedoch, es könne dauern, bis eine Entscheidung falle. Der ursprüngliche Zeitplan von AT&T und Time Warner, die über 85 Milliarden Dollar (72 Mrd. Euro) schwere Übernahme bis zum 22. April abzuschließen, sei nicht realistisch. Der Prozess wird mit Spannung erwartet, er ist auch politisch hochbrisant, da US-Präsident Donald Trump im Clinch mit Time Warners Nachrichten-Flaggschiff CNN liegt und sich wiederholt gegen die Fusion ausgesprochen hat. (APA, 9.12. 2017)

Link

AT & T

Share if you care.