LASK muss gegen Admira improvisieren

8. Dezember 2017, 15:44
posten

Linz-Coach Glasner muss wegen verletzter Spieler Abwehr umstellen – Baumeister schmerzt Knasmüllner-Ausfall

Pasching/Maria Enzersdorf – Der LASK hat vor dem Heimspiel der 19. Fußball-Bundesliga-Runde am Samstag gegen die Admira mit Personalsorgen zu kämpfen. Da Maximilian Ullmann und Gernot Trauner verletzungsbedingt sowie Christian Ramsebner gesperrt fehlen, muss Trainer Oliver Glasner gegen die Südstädter improvisieren.

Dennoch zeigte sich der Oberösterreicher optimistisch, gegen die Admira den zweiten Heimerfolg en suite einzufahren. "Es wird sicher ein Match auf Augenhöhe", sagte Glasner. Um gegen den Tabellenvierten zu reüssieren, dürfe man allerdings nicht so viele Chancen wie zuletzt auslassen. "Wir müssen effektiver werden."

An der Einstellung sollte es bei den sechstplatzierten Linzern nicht scheitern. "Die Mannschaft macht einen gierigen Eindruck. Wir wollen bis zur Winterpause noch so viele Punkte wie möglich machen", erklärte Glasner, warnte jedoch auch vor den Qualitäten des Gegners. "Die Admira lässt zwar hinten immer wieder Räume zu, spielt aber nach vorne einen gefährlichen Fußball."

Admira ohne Knasmüllner

Allerdings fehlt den Niederösterreichern ihr wohl stärkster Offensivspieler – Der in der Torschützenliste ex aequo mit dem Salzburger voran liegende Christoph Knasmüllner (zwölf Treffer) fällt wegen eines Kieferbruchs bis Jahresende aus. "Das schmerzt uns sehr. Er ist fast nicht ersetzbar", meinte Admira-Coach Ernst Baumeister.

Seine Mannschaft hat Platz vier um fünf Punkte abgesichert und könnte mit einem Sieg in Pasching sogar auf Rang drei vorstoßen, sollte Rapid gegen Mattersburg eine Heimniederlage kassieren. Mehr als die momentane Tabellensituation interessiert Baumeister aber, wie man die Stärken der Oberösterreicher in den Griff bekommen könnte. "Leicht wird es nicht. Sie sind sehr heimstark, gefährlich bei Standardsituationen und stehen hinten gut", betonte der Ex-Teamspieler. (APA, 8.12.2017)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen

LASK – FC Admira Wacker (Pasching, TGW-Arena, Samstag, 18.30 Uhr, SR Harkam). Bisherige Saisonergebnisse: 3:0 (h), 2:4 (a)

LASK: Pervan – Luckeneder, Holland, Pogatetz – Ranftl, Wiesinger, Michorl, Reiter – Goiginger, M. Berisha, Bruno

Ersatz: A. Schlager – Riemann, Rep, Joao Victor, Gartler

Es fehlen: Ullmann (Wadenbeinbruch), Trauner (Meniskuseinriss), Ramsebner (gesperrt), Erdogan (Adduktorenverletzung), Raguz (im Aufbautraining)

Admira: Leitner – Zwierschitz, Wostry, Strauss, Ebner – Lackner, Schmidt – Sax, Maier, Starkl/Jakolis – Grozurek

Ersatz: Kuttin – Petlach, Holzmann, Botic, Posch, Kalajdzic

Es fehlen: Knasmüllner (Kieferbruch), Toth (Hüftprobleme)

Fraglich: Starkl (Adduktorenzerrung), Kalajdzic (Innenbandzerrung im Knie)

Share if you care.