Japan Airlines investiert in Überschallflugzeug

Video6. Dezember 2017, 13:20
33 Postings

Die japanische Fluggesellschaft geht eine strategische Partnerschaft mit dem Überschallflugzeug-Entwickler Boom ein

Das in Denver ansässige Startup Boom Supersonic gab am Dienstag bekannt, dass Japans zweitgrößte Fluglinie , Japan Airlines, zehn Millionen Dollar (rund 8,5 Millionen Euro) in das Unternehmen investiert. Boom Supersonic arbeitet an einem Überschallpassagierflugzeug, das schneller, leiser und günstiger zu fliegen ist als die legendäre Concorde.

Der Flieger mit 55 Sitzplätzen, soll die Flugzeit von New York nach London auf nur drei Stunden und fünfzehn Minuten mehr als halbieren.

foto: boom supersonic
So soll sie aussehen, die "neue Concorde".

Der Jet, der voraussichtlich Mitte der 2020er in Betrieb gehen wird, soll laut Unternehmensangaben mit einer Geschwindigkeit von Mach 2.2 (2.716 km/h) fliegen und um zehn Prozent schneller sein als die Concorde, die in den 1970er Jahren den Überschalljet-Verkehr populär machte.

Know-how einbringen

Im Rahmen des Abkommens wird Japan Airlines, das die Option zum Kauf von bis zu 20 Boom-Flugzeugen hat, ihr Wissen und ihre Erfahrung als Fluggesellschaft zur Verfügung stellen, um das Flugzeugdesign zu verbessern und das Passagiererlebnis für Überschallreisen zu optimieren, sagten die Unternehmen vergangenen Dienstag.

boom supersonic

Es wird erwartet, dass die Flugzeuge von Boom einen Überschallknall erzeugen, der mindestens 30-mal leiser sein werde als der der Concorde. Deren größtes Manko waren die hohen Betriebskosten und der enorme Kraftstoffverbrauch sowie die geringe Passagier-Kapazität.

Boom schätzt, dass die Preise für seine Flugzeuge aufgrund ihrer besseren Kraftstoffeffizienz um 75 Prozent niedriger als bei der Concorde und vergleichbar mit aktuellen Business-Class-Tickets sein würden.

foto: boom supersonic
76 Vorbestellungen soll es schon geben.

Boom, deren Zulieferer General Electric Co, Honeywell International Inc. und die niederländische TenCate Advanced Composites sind, hat Berichten zufolge 76 Vorbestellungen von Fluggesellschaften erhalten, abgesehen von der Option von bis zu 20 Flugzeugen für Japan Airlines. Ein Flug von Tokio nach San Francisco soll in drei Stunden möglich sein. (red, Reuters, 6.12.2017)

Share if you care.