Nestlé legt Milliarden für Vitaminhersteller auf den Tisch

    5. Dezember 2017, 19:36
    5 Postings

    Kanadische Firma Atrium Innovations kostet 2,3 Milliarden Dollar

    Zürich, – Der neue Nestlé-Chef Ulf Mark Schneider treibt den Ausbau des Gesundheitsgeschäfts voran. Der weltgrößte Lebensmittelkonzern übernimmt für 2,3 Milliarden Dollar in bar die kanadische Firma Atrium Innovations. Der Anbieter von natürlich hergestellten Vitaminen und Nahrungsmittelzusätzen dürfte Nestle zufolge dieses Jahr nahezu 700 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaften.

    Das Unternehmen mit 1.400 Beschäftigten sei in den letzten Jahren zweistellig gewachsen und dieses Tempo dürfte anhalten, sagte Greg Behar, Leiter der Nestlé-Sparte Health Science. Auch zum Gewinn von Nestle werde Atrium unmittelbar beitragen.

    Übernahme Anfang 2018

    Verkäufer des Unternehmens aus Westmount in der kanadischen Provinz Quebec ist eine vom Finanzinvestor Permira angeführte Investorengruppe. Die wichtigste Atrium-Marke "Garden of Life" ist Nestlé zufolge in den USA führend im Bereich natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Die Akquisition soll abhängig von den erforderlichen behördlichen Genehmigungen im ersten Quartal 2018 abgeschlossen werden.

    Nestlé-Chef Schneider, der Anfang des Jahres vom deutschen Gesundheitskonzern Fresenius an die Spitze des Unternehmens aus Vevey am Genfersee gewechselt war, setzt auf den Ausbau von Wachstumsfeldern wie Kaffee, Tiernahrung, Wasser und den Gesundheitsbereich – auch durch Zukäufe.

    Verstärkt im Gesundheitsgeschäft

    Vor einem Monat erwarb Nestlé in den USA den Anbieter von kalten Kaffeeprodukten Chameleon Cold-Brew. Insidern zufolge sollen die Schweizer auch ein Auge auf das Geschäft mit rezeptfreien Gesundheitsprodukten des deutschen Merck-Konzerns geworfen haben. Andere Bereiche wie etwa das US-Süßwarengeschäft will Schneider hingegen verkaufen. (Reuters, 5.12.2017)

    Share if you care.