Serbien erhöht Ausgaben für Verteidigung um ein Viertel

    5. Dezember 2017, 10:38
    21 Postings

    Im Regierungsbudget 2018 sind 23,6 Prozent mehr Geld für das Militär vorgesehen

    Belgrad – Serbien will seine Militärausgaben im kommenden Jahr bedeutend erhöhen. Aus dem Regierungshaushalt sollen im kommenden Jahr 70,5 Milliarden Dinar (590 Millionen Euro) an das Militär gehen. Das ist eine Steigerung um 23,6 Prozent im Vergleich zum laufenden Jahr, berichtete die Tageszeitung "Blic" am Dienstag.

    Ein Großteil der steigenden Mittel ist demnach für die Erhöhung der Bezüge von Berufssoldaten um zehn Prozent bestimmt. Auch soll deutlich mehr für militärische Ausrüstung ausgegeben werden. Laut "Blic" ist unter anderem die Anschaffung von sechs russischen Transporthubschraubern des Typs MI-17 geplant. Das soll der serbische Präsident Aleksandar Vucic auch beim für den 19. Dezember geplanten Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in Moskau ansprechen.

    Serbiens Armee hatte im Oktober bereits sechs russische Kampfflugzeuge vom Typ MiG-29 erhalten. Die Neuanschaffung dürfte das Land nach früheren Angaben des Verteidigungsministeriums etwa 185 Millionen Euro kosten. (APA, 5.12.2017)

    Share if you care.