Wenn der Riese kommt

    Rezension6. Dezember 2017, 13:52
    posten

    Knurr versetzt die Tiere im Wald in Schrecken. Aber warum eigentlich?

    Es ist kein Wunder, dass so viele vor ihm Angst haben. Riesig groß ist er, die Erde bebt, wenn er geht. Der Riese Knurr muss wohl ein ganz gefährlicher Typ sein. "Rumms und Kawumm! Im Wald geht was rum! Die Sonne versteckt sich, die Luft wird kalt. Der Riese Knurr stapft durch den Wald", lautet die Warnung. Astrid Henn und Heinz Janisch erzählen in ihrem Bilderbuch "Der Riese Knurr" für Kinder ab dem vierten Lebensjahr davon, wie alle Tiere versuchen, sich in Sicherheit zu bringen. Und dann ruft der auch noch: "Mir knurrt der Magen!" Da ist Panik angesagt. Aber warum eigentlich?

    Drei Mäuse scheinen sich genau das zu fragen und laden Knurr kurzerhand zum großen Tortenschmaus. Und siehe da, der Riese entpuppt sich als lustiger, freundlicher Typ. Der Schein trügt also manchmal. Kindern zu zeigen, dass man jemandem eine Chance geben soll, nicht gleich beim ersten Blick ein Urteil zu fällen, ist gutes Unterfangen. Und am Schluss heißt es dann: "Die Angst, sie ist schon lange verschwunden. Neue Freunde haben sich gefunden." (Peter Mayr, 2.12.2017)

    • Astrid Henn, Heinz Janisch"Der Riese Knurr"€ 13,40 / 32 SeitenRavensburger Verlag 2017
      foto: ravensburger verlag

      Astrid Henn, Heinz Janisch
      "Der Riese Knurr"
      € 13,40 / 32 Seiten
      Ravensburger Verlag 2017

    Share if you care.