Parfumtest: Man in Black Essence von Bulgari

Test9. Jänner 2018, 09:57
8 Postings

Bitterorangen, Rum und Holznoten

Rum ist gerade das große Thema. Trendsetter sitzen in Bars und wärmen ihr Herz mit edlen Tropfen aus Venezuela oder den Bergregionen Guatemalas. Auch in Herrendüften spielt Rum jetzt gerne die Hauptrolle. Leider taugt das Ergebnis meist nur als Fluch der Karibik, selten als Epos.

Nicht so im Hause Bulgari: Parfümeur Alberto Morillas beherrscht die Klaviatur der feinen Töne wie kaum ein anderer. In den 90er-Jahren kreierte er Popstars wie CK One für Calvin Klein, später große Würfe für Armani und Gucci.

Jetzt ist der Spanier zu seinen andalusischen Wurzeln zurückgekehrt, wo man schon immer viel von Wohlgerüchen verstand. Das Ergebnis ist ein Zusammenspiel von Bitterorangen, Rum und Holznoten auf so hohem Niveau, dass man sich schlagartig verliebt. Eventuell in den Duftträger, auf jeden Fall in sein Parfum. (Ela Angerer, RONDO, 9.1.2017)

Bulgari Man in Black Essence, Eau de Parfum, 100 ml, 105 Euro

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.